Gesuendernet

Stechende Schmerzen

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 31. August 2014
Symptomat.deSymptome Stechende Schmerzen

Schmerzen bzw. Stechende Schmerzen sind eine Wahrnehmung der Sinne, die wie Kälte, Hitze oder Berührungen empfunden werden können. Schmerzen können in vielfältiger Form auftreten. Hierbei soll es aber um eine allgemeine Begriffsbestimmung gehen und beispielhaft auf brennende Schmerzen und stechende Schmerzen eingegangen werden.

Inhaltsverzeichnis

Ursachen für stechende Schmerzen

Fasst man Schmerzen also weiträumig auf, so sind sie immer ein Hinweis, dass mit dem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Eine Spezialform des Schmerzes sind die chronischen Schmerzen, die nicht zweitweise vorkommt, sondern in regelmäßigen Abständen oder gar immer da ist.

Die Ursachen für Schmerzen sind nicht immer körperlich bedingt. In manchen Fällen können Schmerzen auch im Rahmen von psychischen Erkrankungen, wie Depressionen, auftreten. Hierbei sind keine physischen Faktoren ausschlaggebend.

Treten hingegen akute Schmerzen, wie brennende Schmerzen oder stechende Schmerzen auf, ist zumeist eine Störung des Körpers vorhanden. Beispiele für Krankheiten mit brennenden Schmerzen sind unter anderem die Gürtelrose und Hämorrhoidenerkrankungen. Beispielhaft für stechende Schmerzen sind Bandscheibenvorfälle.

Akuter Schmerz

Akuter Schmerz ist ein Zeichen für gefährliche Veränderungen am oder im Körper. Beispielhaft wäre hier Schmerzen bei Verbrennungen oder Verletzungen. Hierbei ist der Schmerz meist genau diagnostizierbar und kann vom Arzt behandelt werden.

Chronischer Schmerz

Chronischer Schmerz wird bereits als eigenständige Krankheit betrachtet. Die Ursachen sind oft nicht sofort feststellbar. Begründet ist dies oft durch die Nervenimpulse, die trotz fehlendem Schmerzreiz, weiterhin als Schmerzimpulse tätig sind. Man spricht auf von einem Gedächtnis der betroffenen Nervenzellen. Wichtigste Ursache sind hierbei oft psychische Probleme oder Krankheiten der Patienten.

Krankheiten mit stechenden Schmerzen

Infogramm zu den Schmerzregionen, Verlauf und Entstehung von Schmerzen sowie die Intensitätsgrade beim Schmerzempfinden. Bild anklicken, um zu vergrößern.

Diagnosedaten & Häufigkeit

Relative Häufigkeit je 100.000 Einwohner pro Bundesland (ICD-10: R52 Schmerz, anderenorts nicht klassifiziert) (2012)
Quelle: GBE des Bundes (Diagnosedaten der Krankenhäuser)

Behandlung von stechenden Schmerzen

Akute Schmerzen sind in der Regel sofort erkenn- und fühlbar und können daher gezielt behandelt werden. Die Beseitigung dieser Schmerzen nimmt Bezug auf deren Ursachen.

Hält der Schmerz jedoch über einen Zeitraum von ca. drei Monaten hat, spricht man von chronischen Schmerzen. Eine Therapie orientiert sich hierbei immer am Schmerz selbst.

Bewährt haben sich dabei die progressive Muskelentspannung, autogenes Training und die Hypnotherapie.

Aber auch bekannte Schmerzmittel, wie Acetylsalicylsäure, Diclofenac und Ibuprofen, können in der Schmerztherapie eingesetzt werden. Diese Medikamente sind meist in allen Apotheken rezeptfrei zu erwerben.

Rezeptfreie Medikamente gegen Stechenden Schmerzen

Hier Informieren:


Vorbeugung

Akute Schmerzen kann man nicht direkt vorbeugen. Minimierbar sind sie nur durch Unfallvermeidung und ein allgemein gesundes Leben durch ausreichend Bewegung und gute Ernährung. Ebenso können chronische Schmerzen nicht im Vorraus behandelt werden. Auch hier gilt dass die Ursachen, wie psychische Leiden, rechtzeitig erkannt und behandelt werden, um Langzeitfolgen auszuschließen.

Bücher über Stechende Schmerzen

Weitere Infos

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Stechende Schmerzen?

Name oder Pseudonym:
E-Mail:
(optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)
Kommentar:
(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)
Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

ida kommentierte am 13.10.2012 um 15:39 Uhr

Ich habe oft in beiden Beinen von oben bis zu den Füssen (vor allem an den Aussenseiten) sehr starke Schmerzen. Es sind stechende, dauernde Schmerzen, die sowohl tagsüber und auch nachts auftreten. Die rezeptfreien Medikamente, die ich eingenommen habe, wirken jeweils nur kurze Zeit.

seebeil kommentierte am 25.11.2012 um 14:59 Uhr

Seit einger Zeit habe ich wiederholt am ganzen Körper einen kurzen stechenden Schmerz, als ob mich einer kneift. Ob Beine, Arme, Nacken der ganze Körper ist betroffen. Der Schmerz ist manchmal so stark, dass ich richtig zusammen zucke.

Heinz kommentierte am 27.01.2014 um 17:27 Uhr

Ich habe seit mehreren Tagen stechende Schmerzen in der linken Hand und im linken Fuß. Ich hatte einen Mittelfußknochenbruch und soll nun Neuropathie haben. Im Krankenhaus machten sie schon eine Schmerztherapie mit Quenza-Pflastern bei mir. Was kann ich sonst noch dagegen unternehmen?