Wundermittel Apfelessig: Gut für die Schönheit und Gesundheit

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für innere Medizin) am 3. Januar 2017
Sie sind hier: Symptomat.deRatgeber Wundermittel Apfelessig: Gut für die Schönheit und Gesundheit

Apfelessig entsteht durch einfachste biochemische Prozesse, und ist doch sehr wertvoll für den menschlichen Organismus. Er reguliert äußerst wirksam den Stoffwechsel, aktiviert die Arbeit der Körperzellen, und ist seit Jahrhunderten bewährtes Hausmittel auch für Haut und Haar. Durch seine vielseitige Anwendbarkeit ist Apfelessig ein wahres Wundermittel.

Inhaltsverzeichnis

Alleskönner Apfelessig

In jeder Zelle des menschlichen Körpers wird Essigsäure zur Energiegewinnung gebraucht. So ist sie stabil genug, und kann Umwelteinflüssen gut standhalten. Daraus erklärt sich die stärkende und pflegende, innere und äußere Wirkung des Wundermittels Apfelessig.

Das reine Naturprodukt bildet sich beim Veratmen von gegärtem Ethanol durch Bakterien. Die so entstandene Essigsäure zeichnet sich durch eine einmalige Kombination lebenswichtiger Vitamine mit verschiedenen Mineralstoffen und Spurenelementen, Milch- und Zitronensäure, wichtigen Enzymen und Aminosäuren sowie Ballaststoffen wie etwa Pottasche und Pektin aus. Außerdem stehen alle gesunden Bestandteile des Apfels gleich mit zur Verfügung.

Er hat entgiftende Eigenschaften, und regt vor allem den Stoffwechsel sowie die Verdauung an. Die Sekretion der Speicheldrüsen wird aktiviert, damit das Zersetzen und Verwerten der Nahrung effektiviert. Alle Nährstoffe werden besser und schneller dem Organismus zugeführt, und Abbauprodukte leichter ausgeschieden. Daneben regt Apfelessig die Produktion von Magensäure an, was die Verdauung zusätzlich fördert. Er verbessert auch die Mineralstoffaufnahme im Körper, vor allem von Eisen. Das ist wichtig für einen gesunden Blutkreislauf.

Als Pflege nach der Rasur

Äußerlich angewendet, kann Apfelessig in mehrfacher Hinsicht der Haut sehr gut tun. Unreine und verschuppte Haut wird mit einem Peeling aus dem säuerlichen Saft geschmeidiger. Pickel und sogenannte Mitesser gehen zurück, wenn sie mit Apfelessig eingerieben werden. Auf fettiger Haut wird die übermäßige Talgproduktion reduziert.

Alternde Haut gewinnt wieder etwas mehr Spannkraft, wirkt mit Apfelessig frischer und straffer. Nach der Rasur glättet Apfelessig, mit einem kleinen Tupfer Watte aufgebracht, die empfindlichsten Hautstellen im Gesicht. Er verhindert hier gleichzeitig unschöne Rötungen und Ausschläge auf der Haut.

Glanz für die Haare

Ebenso eignet sich das Naturmittel vorzüglich zur Pflege der Haare, vor allem, wenn sie fettig, spröde oder stumpf sind. Auch gegen Haarausfall, juckende Kopfhaut, Spliss und Schuppen hilft Apfelessig. Dazu werden die Haare nach dem Waschen mit einer Apfelessig-Wasser-Mischung gespült. Sie werden deutlich weicher, lassen sich leicht durchkämmen, und bekommen einen schönen, matten Glanz. Zusätzlich kann mit der Apfelessig-Spülung auch die Kopfhaut massiert werden.

Heilmittel bei Verstopfungen & Blähungen

Ohne Essigsäure würde der gesamte menschliche Stoffwechsel nicht funktionieren. Sie entsteht als ein Zwischenprodukt bei der Umwandlung der Nahrung in körpereigene Stoffe. Weder Fett, noch Kohlenhydrate aus Zucker oder Stärke würden ohne sie verwertet werden können.

Es wird geschätzt, dass jeder Mensch etwa 100 Gramm Essigsäure pro Tag benötigt, damit seine Stoffwechselvorgänge funktionieren. Wenn sie von außen noch zusätzlich angeboten wird, kann das also nur gut sein, zumal der Essig die Inhaltsstoffe etwa des Apfels derart verändert, dass sie von den Körperzellen besonders gut aufzunehmen sind.

Ein Glas lauwarmes Wasser vermischt mit etwa zwei Esslöffeln Apfelessig kann zu jeder Mahlzeit getrunken werden. Dieses kann nach Belieben mit etwas Bienenhonig versüßt werden. Von Vorteil ist es außerdem, ein solches Getränk jeden Tag vor dem Frühstück zu sich zu nehmen.

Das reinigt auf Dauer den Darm, und wirkt außerdem einer Übersäuerung des Körpers entgegen. Denn jeder Obstessig hat auf intensive Weise basischen Charakter. Ebenso lassen sich Durchfall, Verstopfungen, Blähungen und lästige Völlegefühle nach dem Essen mit der regelmäßigen Einnahme eines Apfelessig-Drinks nach kürzerer oder längerer Zeit spürbar zurückdrängen.

Gut bei Erkältungen

Vor allem in der altbewährten Kombination mit klarem Honig hat Apfelessig eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Daher ist diese sanfte und natürliche Mischung hervorragend geeignet, um Halsschmerzen zu lindern. Es werden dazu jeweils ¼ Tasse Apfelessig und Honig zusammengerührt. Im Abstand von drei bis vier Stunden wird davon ein Teelöffel voll eingenommen.

Auch Gurgeln mit Apfelessig kann gut gegen Halsschmerzen, Husten sowie auch alle Formen von Heiserkeit wirken. Treten in allen diesen Fällen nächtliche Schlafstörungen auf, helfen auch ein paar Tropfen Apfelessig, die auf das Kopfkissen gegeben werden. Neben oder auf den Kopf kann beim Schlafen auch ein mit Apfelessig getränktes Tuch gelegt werden. Sogar ein Dampfbad zum Inhalieren lässt sich bei Bedarf mit verdünntem Apfelessig anreichern.

Natürliche Hilfe bei Fußpilz

Unverdünnt bekämpft der Apfelessig sogar mit Erfolg ein Fußpilzleiden. Dabei werden die betroffenen Stellen am Fuß oder an den Zehennägeln mehrmals am Tag sowie besonders am Abend vor dem Schlafengehen mit der Essigsäure betupft. Getragene Socken können zum Zweck der Desinfektion und Keimabtötung vor dem Waschen für eine halbe Stunde in Essigwasser eingeweicht werden.

Dabei werden vier Teile Wasser mit einem Teil Apfelessig angesetzt. Gegen Hämorrhoiden hilft Apfelessig ebenfalls. Hier können die betroffenen Stellen vorsichtig mit unverdünntem Obstessig behandelt werden. Das trägt zur Abschwellung bei und fördert die Blutgerinnung. Zusätzlich hilft bei solchen Beschwerden auch das regelmäßige verstärkte Trinken von Apfelessig.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Kleine Hilfe bei Insektenstichen

Vorsichtig kann das Hausmittel weiterhin gegen kleinere Insektenstiche angewendet werden. Das trifft auf Stiche von Mücken, Bienen oder Wespen zu. Selbst die Folgen eines Hautkontakts mit einheimischen Quallen lassen sich mit reinem Apfelessig erfolgreich lindern. Zum Kühlen und Beruhigen wird schließlich ein getränktes Tuch mit Apfelessig aufgelegt, wenn die Haut durch einen Sonnenbrand beeinträchtigt worden ist.

Bücher über Apfelessig

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Wundermittel Apfelessig: Gut für die Schönheit und Gesundheit?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Bekannt aus: