Mobilkissen

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 16. Dezember 2016
Startseite » Medizinprodukte » Mobilkissen

Auf einem Mobilkissen sind die Wirbelsäule und der Rücken auch bei längeren Sitzungen auf harten Unterlagen vor Verspannungen und anderen Schädigungen geschützt. Die luftgefüllten Kissen trainieren über dynamische Prozesse den Rücken. Mobilkissen können Rückengeschädigte so entlasten, aber auch Rückenbeschwerden vorbeugen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Mobilkissen?

Mobilkissen sind luftgefüllte und transportable Sitzkissen. Die Sitzunterlagen ermöglichen dynamisches Sitzen und helfen dabei, die Rückenmuskulatur zu stärken. Im Grunde bieten die Kissen ähnliche Effekte, wie der luftgefüllte Sitzball. Sie sind aber deutlich platzsparender und lassen sich daher zum Beispiel auch ins Büro oder auf längeren Reisen mitführen.

Heute gibt es medizinische Sitzunterlagen in unterschiedlichen Materialien. Die Sitzkissen können zum Beispiel aus festen Materialien wie Alu oder Holz sein. Genauso oft wird PU-Schaum oder Kunststoff als Material verwendet. Die Füllung besteht aus Fluide, Gelen oder Luft. Das luftgefüllte Mobilkissen aus Kunststoff hat harten Sitzunterlagen den Komfort voraus und passt sich noch besser und dynamischer an den Körper an, als gelgefüllte Sitzkissen. Das erste luftgefüllte Sitzkissen kam während der 1990er Jahre auf den Markt.

Formen, Arten & Typen

Mobilkissen sind meist rundlich und aus luftgefülltem Kunststoff. Sie unterscheiden sich in ihrer Form insofern, als dass sie eine mehr oder weniger große Sitzfläche bieten. Damit optimale Effekte mit dem rückenschonenden Kissen erzielt werden können und das Sitzen außerdem angenehm ist, muss die Sitzunterlage in geeigneten Maßen, unter Beachtung der individuellen Körperfläche und der jeweiligen Sitzfläche, ausgewählt werden.

Die Durchmesser der Kissen betragen zwischen 33 und 36 Zentimetern. Die Belastbarkeit der Unterlagen reicht bis zu 300 Kilogramm. In der Regel lässt sich die Luft im Sitzkissen über ein Ventil ein- und bei Bedarf auch wieder ablassen. Dadurch muss beim Kauf nicht auf die Härte der Sitzunterlage geachtet werden, da sich der Widerstand je nach Situation und erwünschtem Effekt jederzeit in Eigenregie anpassen lässt. Einige Modelle der Kissen verfügen über eine integrierte Klimafunktion. Auch ein Rutschschutz ist an einigen Ausführungen inklusive. Um noch angenehmer zu sitzen, gibt es für die Kissen spezielle Überzüge aus Materialien wie Baumwolle.

Aufbau & Funktionsweise

Mobilkissen sind luftgefüllte und transportable Sitzkissen. Die Sitzunterlagen ermöglichen dynamisches Sitzen und helfen dabei, die Rückenmuskulatur zu stärken.

Mobilkissen sind in der Regel aus einem reißfesten und widerstandsfähigen Material, das selbst eine relativ weiche Oberfläche mitbringt. Die runden Kissen sind in ihrer Form ideal auf das Gesäß des Menschen zugeschnitten und ermöglichen so ein natürliches, aufrechtes Sitzen.

Meist findet sich an den Mobilkissen ein Luftventil. Über dieses Ventil lässt sich Luft mithilfe einer Pumpe nachfüllen oder durch das Öffnen des Ventils aus dem Kissen lassen. Die Sitzunterlagen sind nicht starr, sondern aufgrund der Luftfüllung flexibel und machen so dynamisches Sitzen möglich.

Die luftgefüllten Sitzunterlagen werden einfach auf den Stuhl oder das Sitzmöbel gelegt und der Anwender nimmt darauf Platz. Da das Kissen nicht starr ist, sondern nachgiebig, wird automatisch die Rückenmuskulatur trainiert. Außerdem reduziert die nachgiebige Unterlage automatisch den Sitzdruck und schont die Knochenfortsätze des Gesäßes, die während längerem Sitzen auf unnachgiebigem Untergrund stark beansprucht werden. Die Aufnahme und die Anpassung erfolgen auf einem luftgefüllten Mobilkissen ohne Gegendruck, um Scherkräfte und Druckkräfte zu vermeiden. Die Sitzdruckpunkte und Knochenfortsätze des Gesäßes werden in das Kissen eingebettet und die Bewegung ist auf den Materialien relativ widerstandslos möglich.

Mobilkissen eignen sich aber nicht nur als Sitzunterlage. Anwender können auch auf ihnen stehen und so ihre eigene Balance trainieren oder die Beinmuskeln beanspruchen. Als Unterlage beim Sport machen luftgefüllte Mobilkissen die Übungen anspruchsvoller, da die Muskulatur die Nachgiebigkeit des Kissens ausgleichen muss. Trainingsetappen sind damit effektiver.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Medizinischer & gesundheitlicher Nutzen

Medizinischen Nutzen haben Mobilkissen in erster Linie für Menschen mit Bandscheibenvorfällen oder anderen Rückenbeschwerden. Sie eignen sich aber auch, um Rückenbeschwerden vorzubeugen.

In dieser Hinsicht spielen sie vor allem für Menschen eine Rolle, die des Berufs wegen viel Zeit in sitzender Position verbringen. Bei längeren Schreibtischsitzungen reduzieren die Kissen die Belastung für die Bandscheiben und helfen so dabei, Bandscheibenvorfällen vorzubeugen.

Die luftgefüllten Sitzunterlagen stärken durch das dynamische Sitzen außerdem die gesamte Körpermuskulatur, so zum Beispiel die Beckenbodenmuskulatur, die Bauchmuskulatur und die Gesäßmuskulatur. Das Sitzen auf den Kissen fördert zusätzlich das Gleichgewicht, gibt ein besseres Körpergefühl und unterstützt eine gesunde Körperhaltung. Die Balance wird gefördert und die Koordination kann verbessert werden.

Mobilkissen erhalten außerdem die normale Formung der Wirbelsäule, da sie für eine entspannte und gleichzeitig aufrechte Haltung sorgen. Rückenschmerzen lassen sich so mit den Sitzunterlagen reduzieren. Speziell für Rückengeschädigte trägt das Kissen damit zu einer besseren Lebensqualität bei. Eine lohnenswerte Anschaffung ist das Mobilkissen aber auch für Rollstuhlfahrer, da auch sie durch die dauerhafte Sitzposition oft Rückenbeschwerden bekommen.

Mobilkissen verteilen den Körperdruck in der sitzenden Position leichter um und beugen schon so Beschwerden von langen Sitzungen vor. Oft werden Mobilkissen auch als Trainingsunterlage für gymnastische Übungen verwendet, um bessere Trainingserfolge zu erzielen. Auch in diesem Fall fördern sie eine korrekte Haltung oder stärken die Muskeln, die die Position auf dem Kissen permanent ausgleichen müssen.

Bücher über Rückenschmerzen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: