Hausmittel gegen Hautausschlag

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 14. Dezember 2016
Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Hautausschlag

Hautausschlag ist nicht nur ein optisches Problem für die betroffenen Personen. Meist ist der Hautausschlag mit einem nervigen Jucken verbunden und kann starke Schmerzen auslösen. Daher fragen sich viele betroffene Personen wie sie diesen Hautausschlag mit altbekannten Hausmitteln behandeln können. Meist wünschen sich diese Personen einen schnelle Hilfe und greifen zunehmend mehr auf alternative Heilmittel zurück.

Inhaltsverzeichnis

Welche Hausmittel helfen gegen Hautausschlag?

Immer wieder wird bei der Behandlung von einem Hautausschlag auf altbekannte Hausmittel zurückgegriffen. Grundsätzlich sollten betroffene Personen sich nur noch mit einer pH- neutralen Seife waschen, die besonders schonend zur Haut ist und sich perfekt mit dieser vereinbart. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Kleidung sehr locker sitzt und es somit nicht zu unerwünschten Reibungen kommen kann. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass die betroffenen Hautstellen nicht noch mehr gereizt werden.

Betroffene Personen berichten zudem darüber, dass eine Behandlung der Stellen mit dem Hautausschlag sehr gut mit Öl behandelt werden kann. Hier wird gerne auf Sonnenblumenöl oder Lavendelöl zurückgegriffen. Dabei wird das Öl mit einem Wattebausch aufgenommen und auf die befallenden Hautpartien getupft. Durch das Tragen von alter Kleidung kann das Öl sehr gut über Nacht seine Wirkung entfalten und nerviges Jucken beheben.
Ein Umschlag mit Korianderblättern kann Linderung auf den betroffenen Hautpartien bringen.

Auch das Auflegen von frischen Korianderblättern soll ein Wunder bewirken. Mit Hilfe von einem Umschlag können diese mehrere Stunden auf den betroffenen Hautstellen verweilen.

Des Weiteren kann auch ein warmes Bad die Beschwerden lindern. Hier kann sehr gut Weizenkleie in das Wasser gegeben werden. Besonders effektiv ist auch ein Bad in Salzwasser. Hierfür wird circa ein Kilo Mehrsalz in das Badewasser gegeben. Hier sollte man circa 30 Minuten verweilen. Besonders wichtig bei einem Bad in Salzwasser ist das anschließende Trocknen der Haut. Man sollte sich auf gar keinen Fall mit einem Handtuch abtrocknen oder vorher abduschen. Hingegen kann nur ein Lufttrocknen auf der Haut eine ideale Besserung bringen.

Schnelle Hilfe

Welches Hausmittel bei einem selber schnell wirkt, kann man meist nur durch einfaches Testen herausfinden. Nicht bei jedem Menschen schlägt das selbe Hausmittel gleich stark an und kann in manchen Fällen auch gar keine Verbesserung bringen. Bei einigen betroffenen Personen reicht schon ein tägliches Waschen mit einer pH- neutralen Seife aus, um die Beschwerden zu lindern und zu behandeln. Schon nach der ersten Anwendung kann eine Verbesserung festgestellt werden.

Bei anderen betroffenen Personen genügt dies häufig nicht. Hier kommen zusätzlich andere Hausmittel zum Einsatz und werden gerne auch parallel angewendet, um einen Erfolg erzielen zu können. Sollte nach einigen Tagen keine Besserung durch die Anwendung von unterschiedlichen Hausmittel erzielt worden sein, muss ein Mediziner der Gesundheit zur Liebe hinzugezogen werden.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Alternative Heilmittel

Zur Behandlung von Hautausschlag kommen immer häufiger alternative Heilmittel zum Einsatz. Hier gibt es eine ganze Reihe von homöopathischen Mitteln, die gezielt einen Hautausschlag behandeln. Besonders guten Erfolg wird dabei mit den homöopathischen Mitteln Antimonium crudum, Apsis mellifica, Petroleum, Selenium, Antimonium tartaricum, Sepia officinalis, Rhus toxicodendron, Staphisagria und Berberis Natrium chloratum erzielt.

Viele betroffene Personen schwärmen zudem für eine Akupunkturbehandlung, die in mehreren Sitzungen durchgeführt wird. Schon nach der ersten Behandlung kann eine deutliche Linderung erzielt werden. Häufig werden zusätzlich spezielle chinesische Kräuter zu sich genommen, um eine bessere Heilung zu erzielen.

Auch Schüssler Salze sind heute sehr beliebt. Zur innerlichen Anwendung werden hier meist Tabletten angeboten. So kommen für die Behandlung von Hautausschlag das Schüssler Salz Nr. 4 Kalium Chloratum, Nr. 8 Natrium Chloratum, Nr. 9 Natrium Phosphoricum, Nr. 11 Silicea, Nr. 22 Calcium carbonicum und Nr. 24 Arsenum jodatum zum Einsatz. Bei einer äußerlichen Anwendung in Form von Salben und Cremes werden ebenfalls die Schüssler Salze für eine innerliche Anwendung angewendet und haben schon vielen betroffenen Personen geholfen.

Bücher über Hautausschlag

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: