Zahnbürste

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 16. Dezember 2016
Startseite » Medizinprodukte » Zahnbürste

Die Zahnbürste ist ein grundlegendes und traditionelles Hilfsmittel, mit dem sich eine intensive mechanische Pflege der Zähne realisieren lässt. Beim Einsatz der Zahnbürste ist jedoch so allerhand zu beachten.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Zahnbürste?

In der Zahnmedizin gilt die Zahnbürste als klassisches Reinigungsinstrument, welche eine optimale Zahnhygiene ermöglicht. Im Laufe der Zeit sind die unterschiedlichsten Modelle an Zahnbürsten entwickelt worden, die sowohl Nach- als auch Vorteile aufweisen.

Eine Zahnbürste wird mit einer Zahnpasta, einem zusätzlichen Reinigungsmittel kombiniert. Darüber hinaus werden die Zahnbürsten schon beim Erscheinen der ersten Milchzähne genutzt.

Die wichtigsten Bestandteile der Zahnbürste sind der an den Zähnen entlang geführte Kopf mit den Borsten und der Griff. Außerdem zeichnen sich die Zahnbürsten durch moderne innovative Elemente aus.

Formen, Arten & Typen

Die Zahnbürsten werden heutzutage in einer beinahe unübersichtlichen Vielfalt an Formen, Größen, Härtegraden, Materialien und technischen Ausstattungen angeboten.

Die wohl üblichste Variante der Zahnbürste ist die Handzahnbürste. Mit einem elektrischen Antrieb sind die Elektro- und Rotationszahnbürsten ausgerüstet. Zu den fortschrittlichen Modellen der Zahnbürste gehören die Schall- und Ultraschallkollektionen. Patientinnen und Patienten mit Besonderheiten der Zähne können auch eine Spezialzahnbürste verwenden.

Ganz entscheidend für den Pflegekomfort und den erzielbaren gesundheitlich relevanten Effekt sowie die Hygiene der Zähne ist der Härtegrad der Zahnbürste. Von Bedeutung sind außerdem die Ergonomie des Haltegriffes, die Beschaffenheit der Borsten sowie die Größe des Bürstenkopfes. Durch den Einsatz einer Zahnbürste mit Ultraschall können sogar die hartnäckigsten Zahnbeläge und Zahnstein entfernen.

Zu den außergewöhnlichen Zahnbürsten werden die kaubaren Versionen gezählt. Sehr wirksam für die Zahnhygiene sind zudem die Interdentalzahnbürsten.

Aufbau, Funktion & Wirkungsweise

Das tägliche Benutzen der Zahnbürste gehört zu den Grundlagen einer gesunden Mundhygiene. Wird das Zähneputzen häufig vergessen, kommt es sehr schnell zur Karies.

Je nachdem, um welche Art und welchen Typ der Zahnbürste es sich handelt, sind auch andere Funktionsweisen typisch. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass bei der Handhabung der Zahnbürste ein Entlangführen auf den Zahnoberflächen erfolgt.

Bei den Backenzähnen und den kleinen Eckzähnen werden so die Fissuren gründlich gereinigt. Die Frontzähne und die restlichen Zähne werden mit der Zahnbürste auch an den äußeren und den inneren Seitenflächen gesäubert. Durch diese Maßnahme werden auch die Zahnzwischenräume und die Übergänge zum Zahnfleisch erreicht. Unter diesen Voraussetzungen lassen sich mit einer Zahnbürste angehende Zahnsteinablagerungen entfernt werden.

Zahnstein ist jedoch generell nur mit einer Zahnbürste nicht zu beseitigen. Lediglich bei den auf Schallwellen unterschiedlicher Wellenlängenbereiche basierenden Zahnbürsten kann Zahnstein abgesprengt werden. Dies ersetzt jedoch nicht die Zahnreinigung beim Zahnarzt.

Als effektivere Variante gegenüber den herkömmlichen Handzahnbürsten stellen die Interdentalbürsten dar. Mit einer Zahnbürste dieser Art lassen sich die Räume zwischen den einzelnen Zähnen äußerst gründlich pflegen. Für Kinder werden die kleineren Kinderzahnbürsten zur Verfügung gestellt. An das Putzen der Milchzähne mit einer kindgerechten Zahnbürste gewöhnen sich die Kleinen schnell.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Medizinischer & gesundheitlicher Nutzen

Die medizinische und gesundheitliche Bedeutung der Zahnbürste ist unumstritten. Schon die normale Handzahnbürste erbringt einen Nutzen, der sich bei einer regelmäßigen Anwendung in kräftigen und makellosen, kariesfreien Zähnen zeigt.

Eine qualitativ hochwertige Zahnbürste ist nicht nur ein sinnvolles Hilfsmittel gegen typische Plaque, aus dem sich schon nach kurzer Zeit Zahnstein und Karies bilden. Die Zahnbürste massiert zudem das Zahnfleisch und trägt somit zu einer besseren Durchblutung bei. So kann die einfach aufgebaute Zahnbürste eine Prophylaxe gegen entzündliche Vorgänge des Zahnfleischs (Parodontitis) und eine sich daraus entwickelnde Parodontose ermöglichen.

Durch die täglich mehrfache Verwendung der Zahnbürste (empfohlen wird das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit) werden bakterielle Ablagerungen beseitigt. Die Bakterien können somit den Zahnschmelz nicht angreifen, sodass die Zähne vor Zahnfäule (Karies) bewahrt werden können.

Erfolgt keine regelmäßige Hygiene der Zähne durch eine tägliche Zahnpflege mit der Zahnbürste, treten nicht nur Erkrankungen der einzelnen Zähne auf. Auch Krankheiten des Zahnfleisches und der Schleimhaut des Mundes werden durch einen richtigen Einsatz der Zahnbürste vermieden. Die Zahnbürste unterstützt zudem die kosmetisch ansprechende Farbe der Zähne, sodass ein gesundes Lächeln unterstützt wird. Nicht mit einer Zahnbürste bearbeitete Zähne behalten ihre weiße Farbe und verfärben sich nicht so schnell.

Bücher über gesunde weiße Zähne

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: