Wie Sie Ihr Gleichgewicht verbessern können

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für innere Medizin) am 3. Januar 2017
Symptomat.deRatgeber Wie Sie Ihr Gleichgewicht verbessern können

Der Gleichgewichtssinn ist absolut notwendig, nur so kann das Gleichgewicht gehalten werden. Der Gleichgewichtssinn sitzt im Innenohr und ist an das Kleinhirn sehr eng angeschlossen. Denn auch hier wird das Gleichgewicht gesteuert und es ist für die Koordination zuständig. Gleichgewichtsstörungen sind leicht zu erkennen, Schwindel, Übelkeit und Sehstörungen sind oft zu verzeichnen. Mit simplen Tipps ist es möglich, den Gleichgewichtssinn zu verbessern.

Inhaltsverzeichnis

Wenn Schwindel zum Alltag gehört

Wenn der Schwindel zum Alltag gehört, muss festgestellt werden, welche Ursache für die Gleichgewichtsstörung verantwortlich ist. Meist ist diese Erkrankung vollkommen harmlos, die Seekrankheit ist nur ein Beispiel dafür. Auch bei schnellem Drehen um die eigene Achse kann es zu Gleichgewichtsstörungen kommen und eine rasche Gewichtsverlagerung, wie sie beim Aufstehen aus dem Bett, erfolgt.

Hinter der Gleichgewichtsstörung können aber auch ernsthafte Krankheiten stecken, Bluthochdruck, Vergiftungen oder eine Gehirnerschütterung kann die Ursache sein. Es ist also immer ein Arzt zu Rate zu ziehen, er kann genau feststellen, woran der Körper leidet. Ist aber keine ernste Erkrankung festzustellen, kann das Gleichgewicht trainiert werden.

Übungen, um Ihr Gleichgewicht zu verbessern

Verschiedene Übungen können das Gleichgewicht verbessern, denn das Gleichgewicht ist genauso wichtig, wie eine gute Muskulatur. Bei vielen Sportarten ist das Gleichgewicht sogar Grundvoraussetzung, wenn das Gleichgewicht stimmt, kann man erfolgreicher trainieren und dem Verletzungsrisiko vorbeugen.

Die Beweglichkeit ist das A und O, wer rastet, der rostet. Also sollte der Körper regelmäßig aktiv sein, der Laufsport ist hervorragend geeignet. Das Gleichgewicht kann aber auch mit der „Flamingo-Übung“ gefördert werden. Dabei steht man aufrecht und der Blick richtet sich zum Horizont. Jetzt wird ein Knie angezogen, sodass man auf einem Bein steht.

Diese Stellung sollte zehn Sekunden lang nicht verändert werden. Dann ist diese Position mit geschlossenen Augen circa fünf Sekunden zu halten. Das Ganze wird auf dem anderen Bein wiederholt. Das „Hindernis“ ist ebenfalls eine sehr gute Übung. Ein kleines Kissen auf dem Boden dient hier als Hindernis, auf einem Bein wird nun das „Hindernis“ überwunden. Die „Gegenrichtung“ ist ebenfalls zu empfehlen.

Hierbei stellt man sich einfach mit geraden Rücken hin. Dann wird der linke Arm und das rechte Bein vom Körper weg ausgestreckt. Diese Position ist 5 Sekunden lang beizubehalten und dann kommt die andere Seite dran. Natürlich gibt es auch sehr viele Übungen im Alltag, schon das Treppensteigen hilft, ohne sich am Geländer festzuhalten. Während des Zähneputzens kann man auch auf einem Bein stehen und in der U-Bahn braucht man nicht unbedingt einen Sitzplatz. Vielmehr ist Stehen angesagt und zwar ohne Haltegriff.

Wie Yoga, Pilates & Thai-Chi helfen können

Yoga, Pilates oder Tai-Chi können sich ebenfalls sehr positiv auf das Gleichgewicht auswirken, die Bewegung kräftigt die Muskeln und das Rückgrat. Die Bandscheiben sind nämlich dringend auf Aktivität angewiesen. Auf die Körpersignale muss rechtzeitig gehört werden, wenn der Körper den Drang hat aufzustehen, sollte man das auch tun.

Leider hat die westliche Zivilisation dafür gesorgt, dass die wenigsten Menschen noch auf den Körper hören. Yoga, Pilates oder Tai-Chi will nun den Menschen wieder dafür sensibilisieren, den Körper überhaupt wieder wahrzunehmen. Diese Übungen werden langsam ausgeführt und kontrolliertes Atmen gibt wieder Selbstvertrauen in den eigenen Körper.

Individuelles Training mit einem Personal Trainier

Mit einem Personal Trainer wird das Training natürlich sehr individuell, effektiv und genau auf die Bedürfnisse des Kunden angestimmt. Er hat den ganzen Menschen im Blick, es wird die Ernährung, die tägliche Bewegung und die gesamte Lebensweise berücksichtigt. Wer es sich leisten kann, sollte ruhig einen Personal Trainer in den Tagesablauf einbeziehen, er hat maßgeschneiderte und perfekt ausgearbeitete Trainingspläne zu Hand.

Ein abwechslungsreiches Programm ist quasi „Pflicht“ und setzt ganz neue Impulse. Mit einem Personal Trainer kann man sein Gleichgewicht trainieren, seine Vitalität verbessern und auch gegen Rückenschmerzen etwas tun. Jeder wird dem stressigen Berufs-Alltag jetzt die kalte Schulter zeigen.




Auch im Alltag das Gleichgewicht stärken

Es gibt also sehr viele Übungen, die helfen das Gleichgewicht zu stärken, bzw. wieder herzustellen. Die Balance des Körpers ist unheimlich wichtig, hilfreich ist hier das Spielen mit Kindern. Das ist leicht in den Alltag zu integrieren, Marschieren im Stand braucht keine Vorbereitung. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Eltern oder Großeltern, die mit den Kindern auf dem Boden herumkrabbeln, vor Schwindel-Anfällen bis ins hohe Alter gefeit sind.

Es gibt sehr viele Übungen, die im Alltag gute Dienste tun und ganz leicht auszuführen sind. Weiterhin sollte man sich gesund und ausgewogen ernähren und viel an der frischen Luft sein. Denn das Gehirn steuert ja das Gleichgewicht mit und es muss mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Wer viel im Auto oder am Schreibtisch sitzt, verliert oft das Gefühl für den eigenen Körper.

Die moderne Arbeitswelt bringt es mit sich, dass der Gleichgewichtssinn schwindet. Wenn Menschen auf einem Bein stehen sollen und das noch mit geschlossenen Augen, wird das oft schon zu einem Problem. So steigt die Verletzungsgefahr, bei ganz alltäglichen Arbeiten. Dem ist entgegenzuwirken, für den Körper müssen ungewohnte Reize geschaffen werden.

So kann man die Treppe einmal rückwärts hinauflaufen oder beim morgendlichen Zähneputzen einfach mal die Hand wechseln. Auch das Warten auf Bus oder Bahn bietet viele Möglichkeiten, das Gleichgewicht zu trainieren und zu Hause kann man ruhig einmal ausprobieren, wie lange man mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen kann.

Bücher über Gleichgewichtsstörungen

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Wie Sie Ihr Gleichgewicht verbessern können?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Bekannt aus: