Vorlage:Aktuelle Krankheiten

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für innere Medizin) am 8. September 2014Geprüfte Qualität
Sie sind hier: Symptomat.de Vorlage:Aktuelle Krankheiten
Frau mit Taschentusch hat Schnupfen
Im Herbst leidet wohl jeder an Schnupfen und Erkältung. Doch es gibt zahlreiche Hausmittel, um diese nass-kalte Jahreszeit gesund zu überstehen.

Erkältung und grippaler Infekt sind alltagssprachliche Bezeichnungen für eine akute Infektionskrankheit der Schleimhaut von Nase, Hals und Bronchien.

In der Regel verläuft eine Erkältung nach einer Inkubationszeit von etwa zwei bis acht Tagen harmlos und dauert selten länger als eine Woche. Die Behandlung einer Erkältung besteht vor allem darin, dem Körper Ruhe zu gönnen und sich in warmen, nicht überheizten Räumen aufzuhalten. Bei Husten und Schnupfen sollte man viel Wasser, Fruchtsäfte und Tee trinken, um den Schleim flüssig zu halten und einen Flüssigkeitsverlust des Körpers durch Schweiß, Tränen- oder Nasenflüssigkeit auszugleichen, insbesondere bei kleinen Kindern.

Um einen Schnupfen zu bekämpfen, gibt es zur Zeit noch keine Super-Medikamente. Lediglich Nasentropfen oder Nasensprays reduzieren die Wirkung des Schnupfens zum Teil erheblich. In erster Linie jedoch, gilt es, die Allgemeinbeschwerden zu lindern, was nur durch das Abschwellen der Nasenschleimhaut geschehen kann. Hierfür verwendet man am besten die sogenannten Nasentropfen, de eine Luftdurchgängigkeit der Nase für mehrere Stunden bewirken.

Gegen Schnupfen empfehlen wir ein Gesichtsdampfbad, zubereitet aus 5 Litern Kamillentee und 6 Esslöffeln Spitzwegerichsaft. Es wird vermischt und noch kochend in einen Topf auf den Tisch gestellt. Dann wird der Dampf kräftig inhaliert. Oder erwärmen sie 1 Teelöffel Heilerde im Backofen und legen sie sich dieses Mittel auf die Stirn, oder geben sie einen Tropfen Jodtinktur in ein kleines Glas mit Wasser und nehmen sie tagsüber mehrmals einen kleinen Schluck. Außerdem ist Malventee ein gutes Mittel gegen Schnupfen und Husten.

Mehr Informationen



Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Vorlage:Aktuelle Krankheiten?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Bekannt aus: