Vitamin B5

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 23. Dezember 2016
Startseite » Vitamin B5

Vitamin B5 ist auch unter der Bezeichnung Pantothensäure bekannt und übernimmt im Körper wesentliche Funktionen und ist an der Umwandlung in das Coenzym A beteiligt, das als aktive Form des Vitamin B5 gilt.

Inhaltsverzeichnis

Wirkungsweise von Vitamin B5

Vitamin B5 zählt nicht zu den Vitaminen, die als essentielle Vitamine gelten. Die gesunde Nebennierenfunktion und der Herzschlag, die gesunde Lungenfunktion und eine gesunde Verdauung werden von Vitamin B5 beeinflusst. Vitamin B5 übernimmt eine Anti-Stress-Wirkung durch seine positive Einflussnahme auf die Funktionen der Nebenniere.

Aus Lebensmitteln kann Vitamin B5 nur als gebundenes Vitamin entnommen werden, das durch weitere biochemische Prozesse im Körper freigesetzt wird. Als Pantothensäure bzw. als Pantethein steht es dann dem Organismus zur Verfügung. Vitamin B5 ist zentral am Intermediärstoffwechsel, auch als Zwischenstoffwechsel bekannt, beteiligt. Hier wirkt es als Enzymkomplex und Hauptbestandteil des Coenzyms A beim Umbau oder Aufbau der Fettsäuren.

Bedeutung

Vitamin B5 kommt in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln vor. Besonders die tierischen Lebensmittel zeigen einen hohen Anteil an Vitamin B5. Im pflanzlichen Bereich ist Vitamin B5 in grünen Pflanzen, Apfelsinen und Melonen zu finden und auch die Tomate liefert Vitamin B5.

In seiner Wirkung unterstützt Vitamin B5 alle Vorgänge, die verschiedene Reize von Nerven an andere Nerven übertragen. Es wirkt auf das Serotonin, auf Kohlenhydrate, auf Hämoglobin, das Cholesterin und auf die Vitamine A und D.

Die im Jahr 1931 entdeckte Pantothensäure wird durch Alkohol und Diabetes beeinträchtigt. Auch Darmerkrankungen oder Nierenerkrankungen vermindern das Vitamin B5. Liegt insgesamt ein Vitamin B-Mangel vor, so ist auch das Vitamin B5 reduziert. Die Folge sind Depressionen und Müdigkeit, Anämie und Schlaflosigkeit, die von einem Vitamin B5-Mangel herrühren können. Vitamin B5 wirkt ausserdem auf das Immunsystem. Ein Mangel an Vitamin B5 führt zu Infektanfälligkeit und zu Schmerzen in den Muskeln oder im Magen.

Vitamin B5 spielt weiterhin eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung der Haut. Es kann äußerlich als Wundheilung angewendet werden. Sonnenbrand und Hautabschürfungen oder Verbrennungen sowie die gesamte Wundheilung nach Operationen werden durch Vitamin B5 positiv beeinflusst.

Der gesundheitliche Wert von Vitamin B5 zeigt sich in den Auswirkungen bei Mangelerscheinungen. Derartige Mangelerscheinungen werden auch beim Sport als benachteiligend erlebt. Wer aktiv Sport betreibt, braucht Vitamin B5 in ausreichendem Maße, um leistungsfähig zu sein. Der Herzmuskel und die Nieren profitieren von Vitamin B5.

Vorkommen in Lebensmitteln

Vitamin B5 kommt in vielen verschiedenen Nahrungsmitteln vor. Besonders die tierischen Lebensmittel zeigen einen hohen Anteil an Vitamin B5. Neben Leber und Innereien, Schweine- und Rindfleisch bietet auch das Hühnerei, Milch und der Hering viel Vitamin B5. In Gelée Royale und den Eiern des Stockfisches ist viel Vitamin B5 zu finden. Im pflanzlichen Bereich ist Vitamin B5 in grünen Pflanzen, Apfelsinen und Melonen zu finden und auch die Tomate liefert Vitamin B5. Wer sich ausgewogen ernährt, nimmt demnach ausreichend Vitamin B5 ein.

Vitamin B5 ist wasserlöslich und stark empfindlich gegen Hitzeeinwirkung und Konservierungsvorgänge und es verringert sich auch beim Einfrieren. In diesen Fällen kann sich der Anteil an Vitamin B5 in Nahrungsmitteln bis zu 70 Prozent vermindern.

Oral zugeführtes Vitamin B5 wird im Magen-Darm-Bereich gespalten, um als Pantothensäure sowie Phosphorsäureesterverbindungen seine Wirkung zu entfalten. Vom Darm aus wird Vitamin B5 an die Stellen im Körper transportiert, die es benötigen. Dazu zählt der Herzmuskel, die Nieren sowie Nebennieren und die Leber.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Bücher über Vitamin B5

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: