Thyroxin-bindendes Globulin

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 30. Mai 2017
Startseite » Laborwerte » Thyroxin-bindendes Globulin

Bei dem Thyroxin-bindenden Globulin handelt es sich um ein Protein, welches die Schilddrϋsenhormone Triiodthyronin (T3) und L-Thyroxin (T4) im Körper bindet. Diese spielen eine wichtige Rolle fϋr den Energiestoffechsel in Säugetieren.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Thyroxin-bindendes Globulin?

Das Thyroxin-bindende Globulin gehört zu der Gruppe der Globuline, Speicher- und Transportproteinen, im Blutplasma. Die Globuline werden in vier Gruppen unterteilt. Diese Unterteilung beruht auf der elektrophoretischen Bewegung dieser Proteine bei einer Serum Protein Elektrophorese, einem Labortest der Proteine im Blutplasma.

Die Proteine werden durch elektrische Ladung aufgetrennt. Die α1-Globulin Gruppe beinhaltet das Thyroxin-bindende Globulin, aber auch das Transcortin, zum Steroid-Transport, das Prothrombin, das an der Blutgerinnung beteiligt ist und das Transcobalamin, welches das Vitamin B12 bindet. Zudem gehören die Gc-Globuline, welche Vitamin D binden, Bilirubin-Transporter und α1-Antitrypsin zu dieser Gruppe der Globuline.

Die α2-Globuline bestehen aus den α2 Haptoglobin, dem Hämoglobin-bindenden Globulinen, dem Plasminogen, dem α2-Makroglobulin, dem α2-Antithrombin und dem Caeruloplasmin, welches Kupfer-Ionen im Blut transportiert. Die β-Globuline sind am Transport von Lipiden durch die β-Lipoproteine beteiligt. Auβerdem gehören das Transferrin zum Eisentransport, das Fibrinogen und das Hämopexin fϋr die Häminbindung und den Transport zu dieser Gruppe. Die γ-Globuline bestehen aus den Immunglobulinen. Diese sind auch bekannt als Antikörper und dienen der Immunabwehr des Körpers.

Funktion, Wirkung & Aufgaben

Das Thyroxin-bindende Globulin bindet die Schilddrϋsenhormone Triiodthyronin (T3) und L-Thyroxin (T4). Es dient der Speicherung und des Transportes dieser Hormone im Körper zu den verschiedenen Zielen, an denen diese Hormone benötigt werden. T3 und T4 sind auf der Aminosäure Tyrosin basierende Schilddrϋsenhormone, welche wesentliche Bestandteile des Energiestoffwechels darstellen.

Es wirkt im gesamten Körper und ist am Metabolismus, an der Proteinbiosynthese, dem Wachstum des Knochenmarks und an der Ausreifung von Neuronen beteiligt. Es reguliert zudem die Sensitivität des Körpers zu Katecholaminen wie Adrenalin. Des Weiteren ist Thyroxin am Fett und Kohlehydrat- sowie am Vitamin Metabolismus beteiligt. Dies zeigt, wie vielfältig die Funktionen von Thyroxin sind und wie wichtig es ist, dass es effizient durch das Transportproteine an seinen Bestimmungort im Körper gelangt. Im Blutplasma ist T3 zu 99% und Thyroxin-bindende Globuline gebunden. Auch das L-Thyroxin ist zu 99,9% an diese gebunden. Beide Hormone liegen nur in geringen Mengen frei vor, dies wird dann als freies Hormon bezeichnet.

Das Thyroxin-bindende Globulin ist jedoch nicht das einzige Protein, welches den Transport von T3 und T4 durchführt. Dieser Transport kann auch von Transthyretin oder vom Serum Albumin übernommen werden. Das Thyroxin-bindende Globulin hat jedoch im Vergleich zu den anderen beiden Proteinen eine höhere Affinität zu diesen Schilddrüsenhormonen. Jedoch kommt das Thyroxin-bindende Globulin nur in geringeren Mengen im Blut des Menschen vor als das Transthyretin oder das Serum Albumin.

Es bindet und transportiert hauptsächlich T4 im Blutplasma und ist zu etwa 25% mit den Schilddrüsenhormonen gesättigt. Dies liegt an der relativ geringen Menge an Schilddrüsenhormonen im Blut. Diese Transportproteine schützen das hydrophobe Schilddrüsenhormon vor seiner wässrigen Umgebung im Blut. Das Thyroxin-bindende Globulin zählt auch zu den Serpinen, einer Familie von Serin Protease Inhibitoren. Proteasen sind Proteine, welche andere Proteine in ihre Einzelteile zerlegen können.

Das Schilddrüsenhormon wird vom Globulin gelöst, indem es durch eine aktive Spaltung von ihm getrennt wird. Diese Art der Bindung zwischen dem Schilddrüsenhormon und dem Globulin wird als reversibel bezeichnet, da es durch sie durch die aktive Spaltung rückgängig gemacht werden kann.

Bildung, Vorkommen, Eigenschaften & optimale Werte

Das Thyroxin-bindende Globulin wird hauptsächlich in der Leber hergestellt. Es handelt sich um ein 54 kDa großes Protein, dass zunächst als Polypeptid synthetisiert wird. Danach erfolgt eine Reifung und Faltung des Proteins, damit es funktionsfähig wird. Die Konzentration an Thyroxin- bindendem Globulin liegt bei einem Erwachsenen bei etwa 260 nmol/l. Die Konzentration an diesem Globulin hängt aber von verschiedenen Faktoren ab.

Es kann zu einer Erhöhung der Konzentration durch eine Schwangerschaft, oder durch die Einnahme von Medikamenten zur Empfängnisverhütung oder Östrogenpräparaten kommen. Verschiedene weitere Medikamente sind bekannt, die die Konzentration an Thyroxin-bindendem Globulin erhöhen, wie Tamoxifen, das bei der Behandlung von Brustkrebs eingesetzt wird opiumhaltige Medikamente. Zudem kann die Konzentration auch durch Hepatitis oder auch genetisch bedingt erhöht sein.

Eine Verringerung der Konzentration des Thyroxin-bindenden Globulins kann durch andere Arzneimittel wie Glukokortikoide oder Androgene erzeugt werden. Zusätzlich haben das nephrotische Syndrom oder ebenfalls genetische Ursachen eine verringernde Wirkung auf die Konzentration dieses Globulins.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Krankheiten & Störungen

Eine relativ seltene Erkrankung ist der chronische Mangel an Thyroxin-bindendem Globulin. Dabei werden der komplette Mangel an Thyroxin-bindendem Globulin und der teilweise Mangel an diesem Globulin unterschieden. Bei dem kompletten Mangel kommt es zu einem totalen Verlust dieses Globulins, der teilweise Mangel kommt durch eine Verringerung der Menge des Globulins zustande oder durch eine Veränderung der Struktur des Proteins.

Diese Veränderung der Proteinstruktur kann genetische Ursachen haben. Durch diese strukturellen Veränderungen ist das Globulin nicht mehr in der Lage das Schilddrüsenhormon zu binden und zu transportieren. Die Funktion der Schilddrüse ist nicht von dieser Erkrankung betroffen. Diese Erkrankungen führen jedoch zu keinerlei gesundheitlichen Problemen, da dieses Globulin nicht das einzige Protein ist, welches Schilddrüsenhormone binden und transportieren kann.

Bücher über Spurenelemente

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: