Sommer-Bohnenkraut

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 13. Dezember 2016
Startseite » Heilpflanzen » Sommer-Bohnenkraut

Das Sommer–Bohnenkraut ist auch unter den Synonymen Gartenbohnenkraut und Echtes Bohnenkraut bekannt. Die Art des Bohnenkrautes umfasst eine große Anzahl von Gattungen. Das Sommer-Bohnenkraut und das Winterbohnenkraut sind davon am häufigsten im täglichen Gebrauch zu finden. Welche Merkmale hat das Sommer-Bohnenkraut und wofür kann es verwendet werden?

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen & Anbau des Sommer–Bohnenkrauts

Das Sommer-Bohnenkraut ist eine Pflanzenart, die sich in die Gattung der Bohnenkräuter einreiht. Sie gehört der Unterkategorie der Lippenblütengewächse an. Die Sorte des Bohnenkrautes, welches bei uns erhältlich ist, hat unterschiedliche Herkunftsländer. Das Sommer-Bohnenkraut stammt aus dem östlichen Mittelmeergebiet, das Winter-Bohnenkraut ist in Südeuropa beheimatet.

Die Arten finden sich heute verwildert in den Mittelmeerländern und am Balkan. Teilweise kann man in Deutschland und Österreich vereinzelt Pflanzen vorfinden. Der perfekte Standort sind nicht zu trockene, stickstoffreiche, lockere und oft steinige Böden in wärmeren Lagen. Zu finden ist das Bohnenkraut an Bahndämmen, auf Äckern und auf kargen Böden.

Wer unter fettiger und unreiner Haut leidet, nimmt ein Gesichtsdampfbad mit Bohnenkraut.

Das Sommer-Bohnenkraut ist eine krautige Pflanze, die einjährig ist und eine Wuchshöhe von cirka 55 Zentimeter erreicht. Die Blätter des Sommer- und Winter-Bohnenkrauts ähneln sich. Sie sind bis zu drei Zentimeter lang und haben eine lanzettliche Form. Die Blätter sind kurzstielig, flaumig und leicht behaart. Der Stängel kann verholzen. Die Blütezeit des Sommer-Bohnenkrauts ist zwischen Juni bis Anfang Oktober.

Bewundern kann man bis zu fünf weiße, blauviolette bis zartrosa Blüten, die zweigeteilte Lippenblüten haben. Beim Reifen entwickeln sich dunkelbraune, runde bis eiförmige Samen. Das Sommer-Bohnenkraut ist ein Lichtkeimer, das heißt, dass die Samen nur leicht in die Erde gedrückt werden und einen hellen Standort benötigen, bevor sie ausgepflanzt werden. Der beste Zeitpunkt, um Bohnenkraut zu ernten, ist die Phase kurz vor der Blüte.

Wirkung & Anwendung

Schon zur Zeit der Römer wurde das Sommer-Bohnenkraut als Heilkraut verwendet. Als Vertreter der Hülsenfrüchte ist es leicht verdaulich. Es wird auch eine antibakterielle Wirkung nachgesagt. Die Kräuter enthalten eine hohe Menge an Carvacrol (terpenoider Naturstoff), der entzündungshemmend wirkt. Bei Erkrankung unter Gicht oder Rheuma findet Carvacrol Anwendung. Weitere Inhaltsstoffe, die medizinisch eine große Bedeutung einnehmen, sind die Bitter- und Gerbstoffe, das Thymol (Wirkstoff aus der Gruppe der ätherischen Öle) und Urolasäure (eingesetzt als Entzündungshemmer).

Die häufigste Anwendung ist bei Bauchschmerzen und Hautproblemen. Beim Leiden unter Blähungen und Krämpfen in Magen und Darm kann man Bohnenkraut schon vorbeugend einnehmen. In Tee-Form zu sich genommen hat es ebenfalls einen krampflösenden Effekt und hilft auch gegen Durchfall. Auch bei Appetitlosigkeit wird Sommer-Bohnenkraut eingenommen.

Bei der Zubereitung von Tee wird frisches oder getrocknetes Kraut mit nicht mehr kochendem Wasser übergossen. Frisches Bohnenkraut zieht cirka zehn und Getrocknetes etwa fünf Minuten. Bei Husten ist es wirkungsvoll, den gekühlten Tee zu gurgeln. Wer unter fettiger und unreiner Haut leidet, nimmt ein Gesichtsdampfbad mit Bohnenkraut.

Es reguliert die Talgproduktion der Haut und behandelt sanft entzündliche Unreinheiten. Nicht belegt ist die antibakterielle Eigenschaft des Bohnenkrautes. Das Kraut wird zur Unterstützung bei Krankheiten, die von Schimmelpilzen ausgelöst werden, eingesetzt. Auch bei Problemen sexueller Natur wirkt Bohnenkraut. So wird es zum Beispiel bei Erektionsstörungen eingesetzt.

Das Sommer-Bohnenkraut wird aufgrund der ätherischen Öle nicht nur als Heilpflanze, sondern auch als Gewürzpflanze in der Küche verwendet. Egal ob frisch oder getrocknet, es ist ein Klassiker im Gewürzschrank. Bei vielen Kräutern lässt die Würzkraft in getrocknetem Zustand nach, nicht so beim Bohnenkraut. Hat es eine besonders gute Qualität, kann es das Aroma sogar intensivieren.

Im Geschmack ist das Bohnenkraut herb, kräftig und hat eine leicht scharfe Note. Es ist vergleichbar mit mediterranen Kräutern, wie zum Beispiel Thymian und Rosmarin. Das Bohnenkraut wird vielfach zum Verfeinern von Bohnensalat und Bohnengemüse verwendet, auch Erbsen, Linsen und Kartoffelgerichte verleiht das Bohnenkraut einen aromatischen Geschmack.

Weiteres wird Bohnenkraut zur Herstellung von Kräuterbutter oder Frischkäse eingesetzt. Auch zu Fisch und Lammfleisch schmeckt das Sommer-Bohnenkraut und harmoniert mit dem Geschmack. Durch den intensiven, aromatischen Geschmack sollte das Bohnenkraut sparsam eingesetzt werden und kann schon während des Kochens den Gerichten beigefügt werden. So entfaltet es ein optimales Aroma.

Bedeutung für die Gesundheit, Behandlung & Vorbeugung

Aufgrund der vorbeugenden Wirkung bei Blähungen ist es ein beliebtes Heilmittel. In zu hohen Dosen eingenommen kann die krampflösende Wirkung des Bohnenkrautes aber genau das Gegenteil bewirken. Es führt zu Krämpfen und begünstigt Bauchschmerzen. Vor allem in der Schwangerschaft sollte auf die Einnahme von Sommer-Bohnenkraut verzichtet werden. Solche Arten der Krämpfe können einen Früh- oder Fehlgeburt auslösen.

Auch bei Allergikern ist Vorsicht geboten. Liegt eine Allergie gegen Beifuß vor, so ist eine Kreuzallergie (besteht eine Allergie, so reagiert das Allergen auch auf Inhaltsstoffe in anderen Allergenquellen) mit Bohnenkraut nicht auszuschließen. Die Einnahme und Dosierung sollte bei Bedarf unbedingt mit einem Arzt abgeklärt werden.

Das Sommer-Bohnenkraut kann man meist in einer Gärtnerei kaufen. Da es sich um eine einjährige Pflanze handelt, kann auch das mehrjährige Winter-Bohnenkraut gekauft werden, was aber intensiver im Geschmack ist. Getrocknetes Bohnenkraut findet sich in Kräuterläden, Onlineshops und auch in Apotheken. Da das Aroma beim Konservieren nicht verloren geht, gibt es kaum Risiken beim Kauf. Auf eine aromaversiegelte Verpackung sollte beim Kauf dennoch geachtet werden.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Bücher über Heilpflanzen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: