Gesuendernet

Lieber Besucher,

Symptomat.de bietet Ihnen kostenlos medizinische Fachartikel an. Ehrenamtliche Ärzte und Studenten arbeiten dafür in ihrer Freizeit.

Ihr aktivierter Adblocker verhindert, dass wir Ihnen Bücher & Ratgeber für Ihre Gesundheit vorstellen können. Ein geringer Anteil von Werbung finanziert Server und interessantes Bildmaterial zu Krankheiten und Symptomen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihren Adblocker für Symptomat.de deaktivieren würden. (→ nach dem Deaktivieren hier klicken und Seite neu laden)

Vielen lieben Dank.

Sie wissen nicht wie das geht? Schauen Sie einfach diese Kurzanleitung an. ↴

Skorbut

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 22. März 2014
Symptomat.deKrankheiten Skorbut

Skorbut ist wahrscheinlich die älteste bekannte Krankheit, die durch Mangelernährung hervorgerufen wird. Durch eine mehrmonatige Unterversorgung mit Vitamin C kommt es zu verschiedenartigen Krankheitssymptomen, die unbehandelt bis zum Tod des Betroffenen führen können. Historisch war Skorbut unter Seeleuten und Soldaten weit verbreitet, während er heutzutage in Regionen auftritt, die von Hungersnöten betroffen sind.

Inhaltsverzeichnis

Definition Skorbut

Skorbut tritt als Folge einer anhaltenden Unterversorgung mit der allgemein als Vitamin C bekannten Ascorbinsäure auf. Da Ascorbinsäure vom Körper nicht produziert werden kann, muss die Versorgung durch die Aufnahme von Nahrungsmitteln gesichert werden, die eine ausreichende Menge Vitamin C enthalten.

Dazu gehören Früchte und Gemüse sowie Fruchtextrakte wie Säfte. Auch in Leber und Austern ist Vitamin C enthalten. Fehlt dem Stoffwechsel Vitamin C, so verliert er die Fähigkeit, das hauptsächlich im Bindegewebe und der Haut enthaltende Kollagen zu bilden und Eisen zu absorbieren.

Skorbut tritt erst nach mehreren Monaten als Folge dieser Mangelernährung auf, obwohl Vitamin C nicht auf Vorrat im Körper gespeichert werden kann.

Ursachen für Skorbut

Skorbut ist eine typische Mangelerscheinung, die durch eine nicht ausreichende Ernährung ausgelöst wird. Gewöhnlich benötigt ein Mensch zur Vermeidung von Skorbut eine ausgewogene Ernährung, um einen gesunden Stoffwechsel und eine ausreichende Versorgung der Zellen zu gewährleisten.

Vitamin C ist dabei ein notwendiger Bestandteil und gehört zur täglichen Ernährung hauptsächlich in der Form von Obst und Gemüse hinzu. Wird bei der täglichen Ernährung auf die Aufnahme von diesen Nahrungsmitteln freiwillig oder infolge eines nicht vorhandenen Angebots auf Vitamin C verzichtet, entsteht Skorbut.

Der Skorbut kommt in Industrieländern gewöhnlich nur vereinzelt vor und betrifft dann hauptsächlich Personen, die eine einseitige Diät einhalten oder altersbedingt die Ernährung nicht mehr richtig zusammenstellen können. Alkoholiker, die gesunde Mahlzeiten vernachlässigen, können ebenfalls von Skorbut betroffen sein.

Typische Symptome und Anzeichen bei Skorbut

Diagnose und Verlauf bei Skorbut

Der behandelnde Arzt diagnostiziert Skorbut anhand der äußeren Symptome und einer ausgiebigen Befragung des Patienten zu seinen Ernährungsgewohnheiten. Zur Absicherung der Diagnose wird eine Blutuntersuchung vorgenommen, die das im Blut enthaltene Niveau der Ascorbinsäure bestimmen.

Skorbut beginnt zunächst mit unerklärlicher Müdigkeit und Gewichtsverlust des Patienten. Ein den Skorbut noch verstärkender Appetitverlust und Durchfall gehören ebenfalls zu den anfänglichen Symptomen. Im weiteren Verlauf treten Schmerzen besonders im Bereich der längeren Skelettknochen, Fieber, beschleunigte Atmung und Taubheitsgefühle auf.

Skorbut ist bereits fortgeschritten, wenn es zu Blutungen des Zahnfleischs und Lockerungen der Zähne kommt. Symptome bei einem weit entwickelten Skorbut ist ein Hervortreten der Augäpfel, Einblutungen der Haut und starke Gelenkschmerzen. Unbehandelt kann als Folge von Skorbut eine Herzschwäche zum Tod führen.

Behandlung von Skorbut

Geheilt wird Skorbut durch die Gabe von Ascorbinsäure. Bei Beginn der Mangelerscheinungen reicht die Aufnahme von Lebensmitteln aus, die einen hohen Anteil von Vitamin C haben, um die Symptome schnell wieder zu beheben und Skorbut zu heilen.

Historisch wurde dies bereits im 18. Jahrhundert durch den englischen Arzt James Lind erkannt, durch dessen Verordnung von Limonensaft Skorbut bei den Seeleuten der englischen Marine erfolgreich eingedämmt werden konnte.

Die moderne Behandlung fortgeschrittener Symptome von Skorbut besteht aus der oralen Gabe hochdosierter Ascorbinsäure oder auch Injektionen, die schnell Wirkung entfalten. Leichte Mangelerscheinungen von Skorbut, wie sie infolge einer fehlerhaften Diät auftreten können, lassen sich auch durch Orangensaft wieder ausgleichen.

Dazu kommt bei Skorbut die Gabe von Schmerzmitteln und Medikamenten gegen Durchfall und Fieber, um eine Linderung der Begleitsymptome zu erreichen.

Rezeptfreie Medikamente gegen Vitaminmangel

Hier Informieren:


Vorbeugung von Skorbut

Skorbut ist in der Regel leicht zu vermeiden, wenn bei der täglichen Ernährung auf die richtige Zusammenstellung der Nahrungsmittel geachtet wird. Obst und Gemüse sowie Fruchtsäfte enthalten genug Vitamin C, um eine Erkrankung an Skorbut auszuschließen. Bei einer einseitigen Diät, von der immer abzuraten ist, sollte zumindest darauf geachtet werden, dass genug Vitamin C in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt wird. Reisende in Regionen mit Mangelversorgung können Skorbut durch einen ausreichenden Vorrat an Vitamin-C-Tabletten verhindern.

Bücher über Vitamine

Weitere Infos

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Skorbut?

Name oder Pseudonym:
E-Mail:
(optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)
Kommentar:
(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)
Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?

Kommentare und Erfahrungen von anderen Besuchern

ForeverAlone kommentierte am 04.12.2012 um 22:22 Uhr

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich nehme in letzter Zeit stark ab und kippe öfters mal um, da mir sehr schwindelig wird. Nun habe ich seit 2 Wochen blutendes Zahnfleisch. Mein kleiner Bruder meinte, dass es Skorbut sein könnte. Was soll ich nun tun?