Sauerstoffmaske

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 16. Dezember 2016
Startseite » Medizinprodukte » Sauerstoffmaske

Eine Sauerstoffmaske ist eine technische Vorrichtung, um die erforderliche Sauerstoffversorgung des Körpers über die Beatmung durch Mund und Nase zu unterstützen.

Die Benutzung einer Sauerstoffmaske kann aus den unterschiedlichsten Gründen erfolgen.

Die Sauerstoffzufuhr kann ergänzend zur natürlichen Atmung oder bei temporärem Ausfall oder Verhinderung der Atmung sogar als Ersatz erfolgen.

Inhaltsverzeichnis

Was eine Sauerstoffmaske?

Der menschliche Körper ist auf eine dauerhafte Sauerstoffaufnahme über die Atemwege angewiesen. Nur dadurch wird über die Lunge und anschließend den Blutkreislauf die Leistungsfähigkeit der Organ- und Muskelfunktionen kontinuierlich gewährleistet.

Eine mangelhafte Versorgung mit Sauerstoff kann zu unterschiedlich starken Einschränkungen dieser Funktionen führen. Damit es nicht dazu kommt, besteht die Möglichkeit, mittels einer Sauerstoffmaske vorzubeugen oder diese bedarfsgerecht bei vorhandenen Störungen einzusetzen.

Bei der Version der Vollmaske oder Halbmaske erfolgt über eine Schlauchverbindung zu einer Sauerstoffflasche oder einem chemischen Gasgenerator die Beatmung.

Dabei wird eine aus biegsamem und widerstandsfähigem Kunststoff produzierte Maske auf Mund und Nase aufgesetzt und fixiert. Der zuführende Schlauch wird entweder an einer Sauerstoffflasche oder einem Beatmungsgerät befestigt. Die Maske eines Beatmungsgerätes, mit der bedarfsgerechter Sauerstoff über die Raumluft zugeführt wird, kann auch ausschließlich über die bedeckte Nase betrieben werden. Dabei wird gezielt ein bestimmter Überdruck beim Einatmen erzeugt, wodurch der Patient in seiner Atemleistung unterstützt wird. Während der Ausatmungsphase erleichtert ein Unterdruck das Ausatmen der Luft.

Bei der ergänzenden oder alternativen Beatmung per Maske in Verbindung mit einer Sauerstoffflasche wird ein passender Sauerstoffwert bestimmt. Sauerstoffmasken finden praktische Verwendung im Patientenalltag zu Hause, bei Notfällen, Dauerversorgungsfällen und als Schutzvorrichtung bei bestimmten Berufsausübungen sowie einigen Sportarten.

Formen, Arten & Typen

Eine Sauerstoffmaske besteht aus Kunststoff, Gummi oder Silikon. Die Form der Maske ist je nach Verwendungszweck unterschiedlich gestaltet. Sie wird entweder zum Umschließen des gesamten Gesichts einschließlich der Augenpartie oder nur zur Abdeckung von Mund und Nase eingesetzt.

Außerdem werden Sauerstoffmasken auch so konstruiert, dass sie ausschließlich den Nasenbereich abdichten, um ein Sauerstoffgemisch zuzuleiten. Diese Nasenmaske wird vielfach zur Langzeittherapie bei Schlafapnoe verwendet.

Bei der Version der Vollmaske oder Halbmaske erfolgt über eine Schlauchverbindung zu einer Sauerstoffflasche oder einem chemischen Gasgenerator die Beatmung. Über die Regelung durch ein Druckventil und einen Druckminderer erfolgt die passende Einstellung des zugeführten Gemischs.

Es sind zudem spezielle Sauerstoffmasken für Kinder und Erwachsene mit variabler Sauerstoffkonzentration für mittlere und hohe Konzentrationen verfügbar. Einige Ausführungen sind mit einem Messgerät für Kohlendioxid verbunden. Außerdem sind Sauerstoffmasken in Kombination mit einem Atem-Indikator erhältlich.

Vollmasken können als Atemschutzmasken Gefahren durch schadstoffbelastete Luft verhindern. Bei einer hohen Sauerstoffkonzentration kommen für bestimmte Personen auch rückatmungsfreie Masken mit Reservoirbeutel zum Einsatz.

Aufbau & Funktionsweise

Sauerstoffmasken können sowohl umluftabhängig als auch umluftunabhängig als Atemschutz oder zur Unterstützung der Atmung benutzt werden. Bei einer Nasenmaske zur Behandlung von Schlafapnoe wird einer schlafenden Person Raumluft durch ein elektronisches Beatmungsgerät über Schlauch und Maske zugeführt. Die Maske wird durch zwei Gummibänder am Hinterkopf befestigt, um einen passenden Sitz zu gewährleisten.

Die Gefahr der Atemwegsblockade durch die Zunge wird durch die Erhöhung des Luftdrucks im Rachenraum verhindert. Durch Ventilklappen kann die ausgeatmete Atemluft wieder entweichen. Das Beatmungssteuergerät ist mit zwei auswechselbaren Filtern ausgestattet, einem anthrazitfarbenen und einem weißen Spezialfilter. Der graue Schaumstofffilter soll normalen Hausstaub auffangen. Durch die intensivere Wirkung des weißen Filters sollen außerdem auch feine Partikel aus der Luft herausgefiltert werden.

Je nach Ausstattung und Qualität des Gerätes erfolgt bei der Benutzung eine präzise, bedarfsgerechte Steuerautomatik zur individuellen Verstärkung oder Reduzierung der Atemluftzufuhr beim Patienten. Dies gilt vor allem in der Einschlafphase.

Aufgrund von Abnutzungserscheinungen müssen Masken in bestimmten Abständen ausgetauscht werden, da die Passgenauigkeit für die Funktionalität bedeutend ist. Beim häuslichen Gebrauch einer Nasenmaske sind außerdem regelmäßige Geräteüberprüfungen durch den Fachbetrieb sowie die genaue Beachtung der Betriebsanleitung unverzichtbar.

Durch Sauerstoffflaschen betriebene Halb- oder Vollmasken mit Atemregler bedürfen ebenso einer vorschriftsmäßigen Handhabung und Kontrolle. Eine fehlerhafte Einstellung von Druck und Gemisch kann ansonsten fatale gesundheitliche Folgen haben. Dies gilt sowohl für die medizinisch notwendigen Maßnahmen einer Sauerstoffzufuhr mittels Maske als auch für den berufsbedingten Einsatz oder eine Verwendung beim Sport. Vor allem muss durch den kontrollierten Umgang eine Kohlendioxidvergiftung bei der Ausatmung verhindert werden.

Je nach Verwendungszweck kommen Pressluftflaschen, chemisch gebundener Sauerstoff oder Flüssigsauerstoff infrage. Dabei spielt auch die angestrebte zeitliche Nutzung eine Rolle.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Medizinischer & gesundheitlicher Nutzen

Gemäß einer Fachstudie zählt der sogenannte Sekundenschlaf zu den häufigsten Ursachen im Zusammenhang mit tödlichen Verkehrsunfällen. Auslöser dafür ist in zahlreichen Fällen eine fatale Tagesmüdigkeit aufgrund einer nichtbehandelten Schlafapnoe. Eine dauerhafte Therapie durch eine Sauerstoffmaske in Verbindung mit einem Beatmungsgerät würde dieser Problematik entgegenwirken. Dadurch wären die Folgen für die Betroffenen und ein hoher volkswirtschaftlicher Schaden zu verhindern.

Eine spürbare Verbesserung durch die Anwendung der Sauerstoffmaske würde außerdem auch im alltäglichen Leistungs- und Wohlfühlbereich der Betroffenen eintreten.

Eine umluftunabhängige Sauerstoffmaske ist für Piloten ohne Druckluftkabine bei Flügen in bestimmten Höhen unerlässlich. Die Sauerstoffreduzierung in größeren Höhen spielt auch für Extrembergsteiger eine wichtige Rolle. Mithilfe einer Sauerstoffmaske können sie ihre Leistung in größeren Höhen fördern und ihre Gesundheit schützen. Gleiches gilt für Taucher in tieferen Gewässern.

Die Inanspruchnahme einer Sauerstoffmaske ist außerdem für viele Arbeiter im Bereich der industriellen Verarbeitung zum gesundheitlichen Schutz unbedingt notwendig. Dies gilt insbesondere in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, Lackierereien und Holz bearbeitende Betriebe. Es gilt zum Teil auch für die Berufsausübung im Bergbau und in medizinischen Forschungslaboren.

Durch die Rauchentwicklung und die Freisetzung von Schadstoffen bei Bränden ist die Feuerwehr ebenfalls zum gesundheitlichen Schutz und der Gewährleistung der Einsatzfähigkeit oftmals auf das Tragen von Sauerstoffmasken angewiesen. Einen unersetzlichen Beitrag für Leben und Gesundheit bedeutet der Einsatz von Sauerstoffmasken auch bei der ärztlichen/notärztlichen Behandlung von beatmungsbedürftigen Patienten bei verschiedensten Ursachen.

Bücher über Atemwegserkrankungen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: