Professionelle Zahnreinigung

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 24. November 2016
Startseite » Behandlungen » Professionelle Zahnreinigung

Saubere Zähne haben nicht nur einen ästhetischen Wert, sie sind noch dazu wichtig für die Gesundheit ihres Besitzers. Um nicht Gefahr zu laufen, eine Entzündung im Mundraum zu erleiden oder an Karies oder Parodontitis zu erkranken, empfiehlt es sich, regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Bei dieser werden sowohl die Oberflächen sämtlicher Zähne gesäubert und so behandelt, dass eine Neubefall von Zahnbelag erschwert wird, als auch die Zwischenräume zwischen den Zähnen gereinigt. Die professionelle Zahnreinigung wird zwar vom Zahnarzt empfohlen, durchgeführt wird sie allerdings von einer ausgebildeten Fachassistentin oder von einer Dental-Hygienikerin.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung ist ein Verfahren, das in einer Zahnarztpraxis vom Zahnarzt durchgeführt wird. Die Zahnreinigung soll bei Bedarf im Schnitt ein bis zwei Mal im Jahr durchgeführt werden, wie es von Spezialisten empfohlen wird.

Die Häufigkeit der empfohlenen professionellen Zahnreinigung ist aber von Patient zu Patient unterschiedlich festgelegt. Die Rede ist von einer Zahnreinigung, die besonders präzise ist. Das heißt, dass bei der professionellen Behandlung im Gegensatz zur herkömmlichen Zahnreinigung jeder einzelne Zahn gründlich gereinigt wird. Selbstverständlich ersetzt die professionelle Zahnreinigung die tägliche Zahnpflege nicht.

Eine professionelle Zahnreinigung dauert je nach Behandlung 30 Minuten bis zu einer Stunde. Die Kosten hierfür sind unterschiedlich, da sie vom Zahnarzt bestimmt werden (in der Regel zwischen 50 und 100 Euro). Normalerweise übernimmt die Krankenkasse die Kosten nicht.

Funktion, Wirkung, Ziele & Nutzen

Die professionelle Zahnreinigung ist ein Verfahren, das in einer Zahnarztpraxis vom Zahnarzt durchgeführt wird. Die Zahnreinigung soll bei Bedarf im Schnitt ein bis zwei Mal im Jahr durchgeführt werden.

Eine professionelle Zahnreinigung wird dem Patienten in der Zahnarztpraxis empfohlen, wenn der Arzt sie für notwendig erachtet. Natürlich kann der Patient auch selbst entscheiden, wie oft er eine Reinigung der Zähne wünscht. Ein Spezialist bestimmt dann, wie oft im Jahr eine Behandlung durchgeführt werden soll.

Die Bestimmung des Rhythmus hängt von vielen Faktoren ab. Studien zeigen, dass Menschen, die einen normalen Zugang zu Leitungswasser von guter Qualität haben, seltener eine professionelle Zahnreinigung brauchen. Bei einem Gebiss, das anfällig für Karies oder andere Zahnkrankheiten ist, sollte die Behandlung alle 3 bis 6 Monate durchgeführt werden.

Da eine gewöhnliche Zahnbürste nur 60 Prozent der Zahnflächen reinigen kann und auch eine elektrische Zahnbürste trotz besserer Reinigungseffizienz nicht in der Lage ist, die Zwischenräume völlig zu reinigen, ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll. Der Zahnarzt empfiehlt dem Patienten bei Bedarf eine Zahnreinigung, die durchaus nicht für jeden nötig ist.

Patienten, die ein erhöhtes Risiko für Parodontitis oder Karies haben, eine Zahnspange tragen, ein besonders empfindlichen Zahnfleisch, Brücken, Implantate oder Kronen haben, wird die professionelle Zahnreinigung in erster Linie angeboten. Ebenso gehören ältere Menschen zur Zielgruppe dieser Behandlungsform. Zur Erhaltung der Zahngesundheit wird häufig eine professionelle Zahnreinigung angeboten.

Nach einer gründlichen Untersuchung des Gebisses werden zunächst die Zahnbeläge entfernt. Dazu können sowohl ein Ultraschallgerät als auch spezielle Handinstrumente angewendet werden. Nach der Entfernung der Ablagerungen werden diese mit einem Luft-Wasser-Salzgemisch weggesprengt. Die Zwischenräume werden als nächstes gereinigt. Dies erfolgt mit Zahnseide und kleinen Bürsten.

Schließlich werden die Zähne poliert, damit die Oberfläche der Zähne glatt wird, was es Zahnbelägen erschwert, sich neu anzusetzen. Nachdem die Zähne poliert worden sind, wird zum Schutz der Zahnoberfläche ein fluoridhaltiger Lack auf die Zähne aufgetragen. Die Ausführung der Behandlung erfolgt von zahnmedizinischen Prophylaxe-Assistentinnen, zahnmedizinischen Fachassistentinnen oder Dental-Hygienikern.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Risiken, Nebenwirkungen & Gefahren

Die professionelle Zahnreinigung wird kritisiert, da sie angeblich die Zähne angreift. Wenn der Patient Medikamente einnimmt, die der Verdünnung seines Bluts dient, so sollte er den Arzt vor der Behandlung darüber informieren.

Es kann vorkommen, dass während der Behandlung das Zahnfleisch verletzt wird. Wenn der Patient einen Herzschrittmacher trägt oder künstliche Herzklappen hat, soll er dem Arzt ebenfalls vor der professionellen Zahnreinigung Bescheid geben, damit dieser die richtigen Maßnahmen treffen kann.

Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Privat versicherten Patienten wird die Behandlung meistens gutgeschrieben. Deshalb ist es zu empfehlen, sich zuerst darüber aufklären zu lassen, was tatsächlich durchgeführt wird, da sich die Kosten für die professionelle Zahnreinigung am Arbeitsaufwand orientieren.

Bücher über weiße Zähne

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: