Nelken

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 13. Dezember 2016
Startseite » Heilpflanzen » Nelken

Es ist nicht bei allen Beschwerden immer notwendig, zu chemischen Medikamenten zu greifen. Mittlerweile konnte die Wirkung von bestimmten natürlichen Substanzen wissenschaftlich erwiesen werden. Zu diesen gehören ebenfalls Nelken. Die Pflanze weist ein breites Spektrum an Eigenschaften auf.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen & Anbau von Nelken

Nelken werden insbesondere im Winter häufiger verwendet, zum Beispiel als Zugabe zum Rotkohl oder Lebkuchen. Dabei eignet sich die Pflanze ebenfalls für medizinische Zwecke. Nelken werden in Deutschland aufgrund klimatischer Bedingungen nicht angebaut. Stattdessen gelangen sie über den See- oder Luftweg nach Europa. Ursprünglich wachsen Nelken vermehrt in Asien, Afrika und im Mittelmeer-Gebiet.

Es existieren mehrere Arten von Nelken. Für medizinische Zwecke ist insbesondere die Gewürznelke von Bedeutung. Diese ist Teil der Familie der Myrtengewächse und wächst vor allem auf den Philippinen. Für den Export wurde die Pflanze jedoch bereits in anderen Ländern angesiedelt. Dabei handelt es sich bei der Nelke selbst um die Blütenknospe des Gewürznelkenbaums. Dieser erreicht eine Höhe von bis zu 20 Metern. Zur optimalen Verwendung der Nelken werden die Blütenknospen geerntet, ehe sie aufblühen. Anschließend müssen die Blüten getrocknet werden, wodurch ihre Farbe sich von rosa in braun verwandelt.

Die Gewürznelken verfügen eine hohe Anzahl an ätherischen Ölen. Dabei nimmt das Öl Eugenol den größten Teil in Anspruch. Eben dieses Öl ist in den meisten Verwendungszwecken auch für die positiven Effekte verantwortlich. Nelken werden in unterschiedlichen Bereichen von Ärzten und Patienten geschätzt. Dabei können Nelken nicht nur pur angewendet werden, gleichzeitig lassen sie sich in zahlreichen Medikamenten verarbeitet wiederfinden.

Anwendung & Wirkung

Die Blütenknospen des Gewürznelkenbaums bestehen zu etwa 25 Prozent aus ätherischen Ölen. Zu 90 Prozent ist hier Eugenol vertreten. Bei den anderen Stoffen handelt es sich um Acetyleugenol und ß-Caryophyllen. Eugenol wird insbesondere dafür geschätzt, dass es das Wachstum von Viren, Bakterien und Pilzen hemmt. Somit ist es ihm beispielsweise möglich, begrenzt gegen Infekte vorzugehen.

Darüber hinaus weist das Öl schmerzstillende Fähigkeiten auf, wirkt örtlich betäubend und kann eine antientzündliche Wirkung entfachen. Aufgrund seiner Eigenschaften werden die Nelken in Form von Nelkenöl besonders häufig bei Zahnproblemen angewendet. Es hilft nicht nur gegen Schmerzen, wie zum Beispiel durch einen entzündeten Zahn, gleichzeitig geht es aktiv gegen die Erreger vor und unterstützt somit den Heilungsprozess. Die Eigenschaften wirken sich ebenfalls bei Entzündungen im Mund oder Rachen positiv aus, wie es bei Erkältungen der Fall sein kann. Dafür wird Nelkenöl in ein Glas Wasser gegeben und mit der Flüssigkeit gegurgelt. Dies gilt insbesondere für Entzündungen des Zahnfleisches oder in der Region des Rachens.

Es existieren mehrere Arten von Nelken. Für medizinische Zwecke ist insbesondere die Gewürznelke von Bedeutung.

Bei Zahnschmerzen sollte das Öl zunächst auf einen Wattebausch gegeben und mit diesem der betroffene Zahn eingerieben werden. Darüber hinaus sind die Wirkstoffe der Gewürznelke oft bereits in Zahnpasten vorhanden. Hier neutralisieren sie zudem einen unangenehmen Mundgeruch. Weitere Forschungen haben ergeben, dass die Nelken das Potenzial haben, gegen Herpes und Diabetes vorzugehen. Im Rahmen einer Diabetesbehandlung sollen die Stoffe in den Stoffwechsel der Leber eingreifen und diesen zugunsten der Gesundheit des Patienten regulieren.

Die Anwendung von Gewürznelken ist vielfältig. Sie können ebenfalls bei Völlegefühl oder Blähungen hilfreich sein. Bestimmte Inhaltsstoffe wirken krampflösend sowie verdauungsanregend. Nelken können in unterschiedlicher Form verwendet werden. Neben Ölen ist es auch möglich, die Blütenknospen unverarbeitet in Mahlzeiten zu integrieren oder Kapseln zu schlucken, in denen die Wirkstoffe vorhanden sind. In manchen Tees sind Nelken ebenfalls ein Bestandteil.

Bedeutung für die Gesundheit, Behandlung & Vorbeugung

Gewürznelken können somit bei unterschiedlichen Beschwerden zum Einsatz kommen. Sie helfen insbesondere dabei, bereits vorhandene Erkrankungen zu lindern. Dabei handelt es sich um Entzündungen, aber auch Infektionen, welche durch verschiedene Erreger ausgelöst wurden. Besonders verbreitet ist die Anwendung im zahnmedizinischen Bereich. Dabei weisen die Nelken normalerweise keine Nebenwirkungen auf. In manchen Fällen reagieren Patienten überempfindlich auf das Eugenol. In kleineren Mengen angewendet sind jedoch meistens keine Beschwerden zu erwarten.

Darüber hinaus sollte Nelkenöl nur in verdünnter Form Anwendung finden, da es sonst dazu in der Lage ist, die Schleimhäute zu reizen. Bevor reines Nelkenöl Verwendung findet, sollte die Dosierung durch Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Eine Selbstmedikation ist nicht zu empfehlen. Bei Unverträglichkeiten und Überempfindlichkeit sollten Gewürznelken keine Anwendung finden. Während die Gewürznelken normalerweise erst dann zum Einsatz kommen, wenn die Symptome bereits erschienen sind, weisen sie eine starke Wirkung auf.

Gewürznelken können somit oftmals als eine effektive Alternative zu chemischen Medikamenten gesehen werden. Menschen, die zu bakteriellen Infektionen neigen oder öfter mit Pilzerkrankungen zu kämpfen haben (beispielsweise in Form von Scheidenpilz, der durch den Candida Hefepilz ausgelöst wurde), können Gewürznelken ebenfalls als ein präventives Mittel ansehen. Die Wirkstoffe schaffen es, das Wachstum der Erreger einzudämmen. Unter Umständen kann die Stärke der Erkrankung somit reduziert oder der Ausbruch stark abgemildert werden.

Dasselbe gilt ebenfalls für Personen, die vermehrt unter Verdauungsbeschwerden und Magenschmerzen leiden. Dabei wirken die Nelken insbesondere bei Verstopfungen, Blähungen und Erbrechen. Gleichzeitig regen sie Appetit und Magen an. Gewürznelken können somit nicht nur gegen Erkrankungen und Beschwerden vorgehen, sondern gleichzeitig die Lebensqualität bei kleineren Störungen aufrechterhalten. Trotz seiner natürlichen Bestandteile sollten Gewürznelken als ein Medikament Akzeptanz finden.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Bücher über Heilpflanzen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: