Kapillare

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 3. November 2016
Startseite » Anatomie » Kapillare

Die Kapillare ist das feinste menschliche Blutgefäß. Es ist essentiell für die Versorgung von Nährstoffen und Sauerstoff der Organe und ein wichtiger Teil im Blutkreislauf.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Kapillare?

Die Kapillare ist das kleinste menschliche Blutgefäß und hat Anteil an der sogenannten Mikrozirkulation. Die Dicke seiner Innenwandschicht beträgt lediglich eine Zelle.

Diese Mikrogefäße haben einen Durchmesser von 5 - 10 μm und verbinden Arterien mit Venen und sorgen für den Austausch von Wasser, Sauerstoff, Kohlendioxid und vielen anderen Nährstoffen und chemischen Abfallprodukten zwischen dem Blut und dem es umlagernden Gewebe. Während der embryonalen Entwicklung entstehen neue Kapillaren durch Vaskulogenese, ein Prozess der Blutgefäßbildung, innerhalb dessen neue endotheliale Zellen geformt und zu vaskulären Kanälen ausgebaut werden.

Der Begriff Angiogenese bezeichnet wiederum die Bildung von neuen Kapillaren durch Sprossungs- oder Spaltungsvorgänge aus bereits vorgebildeten Blutgefäßen.

Anatomie & Aufbau

Blut fließt durch Arterien weg vom Herz. Diese verzweigen und verengen sich weiter zu Arteriolen und in einem weiteren Schritt hin zu Kapillaren.

Nachdem das Blut diese Etappe im Kreislauf durchlaufen hat, fließt es ausgehend von den Kapillaren durch die erweiterten Venülen hinzu den Venen und mit diesen zurück zum Herzen. Kapillaren funktionieren nicht eigenständig. Das Kapillarbett ist ein verflechtetes Netzwerk von Kapillaren, die ein einzelnes Organ versorgen. Je stärker der Stoffwechsel der Organzellen, desto mehr Kapillaren werden benötigt, um Nährstoffe bereitzustellen und Abfallprodukte zu entsorgen.

Das Kapillarbett kann aus zwei verschiedenen Gefäßen bestehen: die echten Kapillaren, die für den tatsächlichen Austausch zwischen Zellen und die Zirkulation verantwortlich sind. Zusätzlich gibt es im Kapillarbett noch den vaskulären Shunt, eine kurzes Gefäß, das eine Venüle direkt mit einer Arteriole verbindet.

Funktion & Aufgaben

Kapillaren fungieren in einer Hinsicht als eine Art Kommunikationsform zwischen Arterien und Venen. Doch sie sind ebenfalls kleine Blutgefäße, transportieren Blut und versorgen die verschiedenen Organe.

Ein Geflecht von Kapillaren, das für die Versorgung von einzelnen Organen zuständig ist, wird als Kapillarbett bezeichnet. Von diesen existieren unzählige im menschlichen Körper. Sie versorgen die Organe mit Aminosäuren, Proteinen und am wichtigsten: mit Sauerstoff. Ohne welchen die Organe weder ihre Aufgaben erfüllen noch überleben könnten. Zusätzlich zu ihrer Funktion als Versorger von essentiellen Nährstoffen durch das Blut, fungieren die Kapillaren als Entsorger von Nebenprodukten der organischen Produktion.

Dieser Abfall wird von ihnen aufgenommen und zum Ausscheiden aus dem Körper weitergeleitet. Die Menge an Kapillaren im menschlichen Körper ist beeindruckend. Wenn man die Länge aller Kapillargefäße im Körper eines menschlichen Erwachsenen zusammennehmen könnte, würde man auf eine Länge von 40.000 Kilometer kommen. Kapillaren und ihr Anteil am Stoffwechsel sind essentiell für Gesundheit und Existenz des menschlichen Organismus.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Krankheiten & Beschwerden

Eine auffällige aber eher kosmetische Beschwerde im Zusammenhang mit den Kapillaren sind Rötungen in der Haut, die entstehen, wenn Kapillaren verletzt werden. Sehr bekannt sind Rötungen im Gesicht, meist auf den Wangen oder der Nase.

Dies geschieht meist durch eine zu schnelle Verengung und/oder Weitung der Gefäße, die schließlich zu Brüchen in den Gefäßwänden führt. Dünne und sensible Haut ist für diese Reaktionen besonders anfällig. Äußere Umstände, die zur Eindämmung dieser Symptome vermieden werden können sind: heiße Umgebung; starker Windzug ins Gesicht; lange, intensive Sonneneinstrahlung; schneller Temperaturwechsel; Drücken und Quetschen der Haut.

Auch bestimmte Muttermale sind auf eine solche Verfärbung unter der Haut zurückzuführen. Es besteht keinerlei Gesundheitsgefahr. Doch falls die Rötungen an auffälligen Körperstellen zu finden sind, können sie mit einer Laser-Therapie behandelt werden.

Zu den weitaus ernsteren Erkrankungen, die die Kapillaren betreffen, zählt das Kapillarlecksyndrom. Durch weitaus unerklärliche Veränderungen in den Wänden der Kapillargefäße tritt plötzlich vermehrt Blutplasma aus und dringt in das umliegende Muskelgewebe oder andere Körperhöhlen.

Wenn diese Auswirkungen nicht behandelt werden, führt dies zu einem starken Abfall des Blutdrucks, anschließend zu Organversagen und Tod. Das Kapillarlecksyndrom ist eine äußerst seltene Erkrankung. Bis 2002 wurden lediglich ca. 60 Fälle dokumentiert.

Bücher über Blutwerte

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: