Hilfe:Hilfe

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 3. Oktober 2009
Startseite » Hilfe:Hilfe

Der Symptomat ist zu ungenau oder erzeugt falsche Ergebnisse. Woran liegt das?

1. Der Symptomat ist noch in der Entwicklung und der Datenbank fehlen noch zahlreiche Krankheiten und Symptome.

2. Die Angaben der Symptome durch den Benutzer geschenen oft subjektiv und können falsch interpretiert sein. Zum Beispiel sind die Symptome Zittern und Schüttelfrost nicht das Gleiche, können aber verwechselt werden und somit zu anderen Ergebnissen führen. Außerdem kann der Benutzer zu wenig Symptome für die Analyse angegeben haben, sodass nicht genug Informationen für ein genaueres Ergebnis zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite kann der Benutzer aber auch zu viele Symptome angegeben haben, die mit seiner tatsächlichen Krankheit nicht in Verbindung stehen. Zum Beispiel könnte ein Benutzer mit Übergewicht, zusätzlich zu seinen Erkältungssymptomen, Gelenkschmerzen oder Rückenschmerzen angeben, die aber mit seiner Erkältung nichts zu tun haben, sondern mit seinem Übergewicht. Auch dies könnte das Ergenis maßgeblich verändern.

3. Symptome, die auf Laboruntersuchungen, Ultraschall, usw. beruhen, fehlen beim Symptomat gänzlich, da der Benutzer normalerweise diese Werte nicht sofort zur Hand hat. Somit können diese, oft maßgeblich beeinflussenden Faktoren, nicht in die Symptom Analyse einfliessen.

4. Der Symptomat unterscheidet zur Zeit noch nicht in männlich, weiblich, Kind oder Erwachsener, Alter und andere wichtige Diagnosemerkmale. Daher können auch hier Ungenauigkeiten auftreten.

Wir arbeiten aber stetig an der Verbesserung des Symptomat, um immer präzisere Ergebnisse liefern zu können.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen, Anregungen und Kritiken bezüglich des Symptomaten habe?

Schreiben Sie einfach eine eMail an eric (at) symptomat.de

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: