Heißhunger

Medizinische Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher (Facharzt für Innere Medizin) am 18. März 2014
Symptomat.deSymptome Heißhunger

Vom Heißhunger spricht man, wenn der Betroffene plötzlich einen mächtigen Hunger entwickelt und alles in sich hineinstopft, was er finden kann. Langfristig führt das zu erheblichen Gewichtsproblemen.

Inhaltsverzeichnis

Definition Heißhunger

Heißhunger beschreibt einen Zustand, in dem Betroffene wahllos alles essen, was sie finden können - auch, wenn ihnen ein Lebensmittel üblicherweise nicht besonders schmeckt. Danach sind sie völlig übersättigt, ihnen kann schlecht werden und sie übergeben sich gelegentlich willentlich oder unwillkürlich.

Der Heißhunger tritt etwa gleich häufig als einmalige Sache oder schubweise immer wieder auf. Vor allem aber dient der Heißhunger nicht der notwendigen Nahrungsaufnahme; der Betroffene versucht, ein ungestilltes Bedürfnis zu befriedigen, das mit dem Hunger jedoch nichts zu tun hat, sondern viel eher mit der Psyche.

Während einer Heißhunger-Attacke werden vermehrt ungesunde Lebensmittel aufgenommen, die stark zuckerhaltig sind.

Ursachen für Heißhunger

Es gibt 3 Ursachen für Heißhunger: Körperliche Bedürfnisse, die Psyche und die Kombination aus beiden. Körperlich bedingter Heißhunger tritt dann auf, wenn eine Unterzuckerung oder eine Grunderkrankung wie Diabetes mellitus vorliegt. Auch schwangere Frauen essen ungewöhnliche Dinge oder auch nur ungewöhnlich viel - Ursache ihres Heißhungers ist jedoch das hormonelle Durcheinander in den ersten Schwangerschaftsmonaten.

Im psychischen Bereich spielen Essstörungen wie Bulimie oder Magersucht eine Rolle, auch Adipositas-Patienten leiden unter schubhaftem Heißhunger. Stress und negative Gefühle sind die direkten Auslöser, denn durch das ungesunde Essen wird Serotonin ausgeschüttet und man ist für kurze Zeit wieder glücklich.

Die Mischform enthält Bestandteile beider Welten und tritt vermehrt bei psychischen Belastungen aus, die dann aber mit einer Unterzuckerung einhergehen und den Körper dazu zwingen, Zucker aufzunehmen - und zwar so, dass er schnell verstoffwechselt werden kann.

Diagnose von Heißhunger

Schematische Darstellung zur Anatomie bei einer Magenverkleinerung. Klicken, um zu vergrößern.

Heißhunger ist für den Mediziner daran zu erkennen, dass der Patient ohne echte Kontrolle über sein Verhalten handelt. Die Anamnese reicht bereits, um zu erkennen, dass der Betroffene schubweise unter Heißhunger leidet und dieser nicht der reinen Erhaltung der Körpersubstanz dient.

Heißhunger-Attacken treten außerhalb der regulären Essenszeiten auf und die Betroffenen leiden oft psychisch darunter, dass sie sich hinreißen lassen haben. Die genaue Diagnose erfolgt über körperliche Untersuchungen wie die Blutentnahme sowie gegebenenfalls durch das Gespräch mit einem Psychologen.

Oftmals muss bei Heißhunger eine weitergehende Diagnose gestellt und die Grunderkrankung ermittelt werden. Wenn Schwangere unter Heißhunger leiden, bedarf er jedoch keiner gesonderten Diagnose, die Ursachen sind klar und er ist unproblematisch.

Behandlung von Heißhunger

Körperlich bedingter Heißhunger kann behandelt werden, indem das Grundproblem aus der Welt geschafft wird. Adipositas-Patienten wird beispielsweise eine Fettabsaugung, eine Magenverkleinerung oder eine ähnliche operative Methode angeboten, die den Erfolg schneller herbeiführen und den Körper entlasten soll. Möglicherweise müssen bereits verabreichte Medikamente neu eingestellt werden, um den Heißhunger künftig zu verhindern.

Schwieriger gestaltet sich die Behandlung bei psychischer Ursache oder psychischer Erkrankung, etwa Bulimie oder Binge Eating. Betroffene sehen oft gar nicht, dass sie krank sind, und müssen zuerst diese Erkenntnis erlangen, bevor der Psychiater etwas ausrichten kann. Dazu ist ein Klinikaufenthalt erforderlich, um zu verhindern, dass die Erkrankten womöglich noch sterben.

Einfachere psychische Ursachen werden aus dem Weg geräumt, indem man dem Betroffenen bessere Bewältigungsstrategien als Heißhunger nahelegt, etwa Meditation, Sport oder ein Hobby, das Spaß macht und entspannt. Bei der Mischform werden die jeweiligen Probleme individuell behandelt, damit die Heißhunger-Attacken ein Ende haben.

Rezeptfreie Medikamente gegen Heißhunger

Hier Informieren:



Vorbeugung von Heißhunger

Heißhunger kann man vorbeugen, indem man sich auf andere Weise beruhigt und glücklich macht, wenn man psychische Belastungen durchmachen muss. Reden, Sport treiben, sich auspowern oder andere Bewältigungsstrategien sind weitaus erfüllender als Heißhunger - das wird man bald selbst bemerken.

Essstörungen kann man verhindern, indem man sich sehr bewusst sinnvoll ernährt und lieber versucht, sportlich und schlank anstatt ausgehungert und dürr zu werden. Die Schönheitsideale der Medien entsprechen der nicht Realität, das muss man sich selbst und gerade auch jungen Menschen immer wieder bewusst machen.

Bücher über Heißhunger

Weitere Infos

Welche Erfahrungen und Hinweise haben Sie zum Thema Heißhunger?

Name oder Pseudonym:

E-Mail: (optional)

(wird nicht angezeigt, nur notwendig, wenn aktuelle Gesundheitsinformationen erwünscht werden)

Kommentar:

(Bitte auf Groß-, Kleinschreibung und verständliche, ganze Sätze achten.)

Sicherheitsfrage: Wieviel sind 30 plus 5?