Hausmittel gegen Sodbrennen

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 14. Dezember 2016
Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Sodbrennen

Als Sodbrennen wird bezeichnet, wenn Magensaft in die Speiseröhre zurückfließt und dort zu brennenden Schmerzen führt. Die Betroffenen haben zudem einen unangenehm sauren Geschmack im Mund. Auslöser sind häufig fettiges Essen, Alkohol, Kaffee, Süßes und Fruchtsaft.

Inhaltsverzeichnis

Was hilft gegen Sodbrennen?

Kamillentee ist ein sehr effektives Hausmittel, denn der wundheilende Tee hilft auch bei Sodbrennen. Allerdings sollten es echte Kamillenblüten sein, aus denen der krampflösende Tee zubereitet wird. Die Flüssigkeit sollte nicht mehr allzu heiß sein, wenn sie schluckweise getrunken wird.

Noch ein bisschen besser nutzen lässt sich die entzündungshemmende Wirkung des Kamillentees, wenn eine Rollkur damit gemacht wird. Hierzu wird eine größere Menge Kamillentee benötigt, von dem ein Teil getrunken wird. Dann legt man sich auf den Rücken und wartet einige Minuten, um anschließend wieder Tee zu trinken und sich nach links zu drehen. Dann wieder Tee trinken und nach rechts drehen und zum Schluss den restlichen Tee trinken und auf den Bauch drehen. So wird die Magenschleimhaut vollständig mit der beruhigenden Kamille benetzt.

Verschiedene Hausmittel können bei Sodbrennen helfen, Senf ist eines davon.

Ein Esslöffel rohe Kartoffeln hilft, die Säure zu binden. Hierfür werden einfach rohe Kartoffeln kleingeschnitten und dann gegessen. Auch Kartoffelpresssaft, den es im Reformhaus zu kaufen gibt, hilft bei Sodbrennen. Er wird vor oder nach einer typischen „Risikomahlzeit“ getrunken und beugt so schon vor.

Damit die Magensäure nachts nicht zurückfließen kann, sollte der Kopf eine erhöhte Position bekommen. Das beugt nächtlichem Sodbrennen vor. Es ist ebenfalls wichtig, wie das Essen eingenommen wird – wer hektisch isst, bekommt schnell Sodbrennen. In ruhiger und entspannter Atmosphäre zu essen sowie gut zu kauen ist also sehr sinnvoll.

Schnelle Hilfe

Schnelle Hilfe bei Sodbrennen wünschen sich die Betroffenen, und zwar vor allem dann, wenn sie gerade unterwegs sind. Fast überall lässt sich Wasser bekommen, und wenn stilles, warmes Wasser langsam und schlückchenweise getrunken wird, dann ist das eine probate Methode, um die Magensäure zu verdünnen und so gegen Sodbrennen vorzugehen. Es hilft, einen Teelöffel Natron, der in einem Glas Wasser verrührt wurde, zu sich zu nehmen. Das Natron wirkt schnell und wer bereits weiß, dass er anfällig für Sodbrennen ist, kann ein kleines Tütchen Natron immer griffbereit zur Hand haben.

Effizient, wenn auch nicht so einfach mitzunehmen, ist Senf. Ein Teelöffel Senf kann bei Sodbrennen wahre Wunder wirken, allerdings sollten am besten ganze Senfkörner darin enthalten sein. Auch ein Teelöffel Apfelessig in Wasser gegeben hilft schnell gegen unangenehmes Sodbrennen. Unterwegs kann gut eine Banane oder auch ein Stück Weißbrot gegessen werden – die darin enthaltene Stärke ist sehr wirkungsvoll gegen Sodbrennen.

Deswegen wirkt auch Haferschleich so gut und entsprechend ist er eine der besten Methoden, um Sodbrennen loszuwerden. Am besten ist es allerdings, man bereitet ihn ohne Milch und Zucker zu, weil er dann besonders bekömmlich ist.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Alternative Heilmittel

Alternative Heilmittel gegen Sodbrennen wirken schnell und effizient, und das ganz ohne Chemie. In der Homöopathie gibt es zahlreiche wirksame Möglichkeiten, gegen Sodbrennen vorzugehen.

Malve und Eibisch beispielsweise sind gute Pflanzen, die im Tee gegen Sodbrennen wirken. Sie können auch mit Kamille gemischt werden. Wichtig ist aber immer, auf die Qualität des Tees zu achten. Fertigtee ist nur bedingt zu empfehlen, besser ist es, den Tee selbst aus den Pflanzen zuzubereiten, da sich am besten kontrollieren lässt, was wirklich getrunken wird. Eine Lösung aus Kamille ist ebenso hilfreich. Auch zu empfehlen ist die beruhigende Kraft der Ringelblume, wenn ein Tee zubereitet werden soll.

Heilerde, die sich im Reformhaus kaufen lässt, ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, um sich bei Sodbrennen zu helfen. Allerdings ist sie nicht zu empfehlen, wenn Funktionsschwierigkeiten der Niere vorliegen. In der Apotheke gibt es Holzkohle zu kaufen, die gerne gegen Sodbrennen eingesetzt wird. Etwas davon wird mit wenig Wasser gemischt und dann eingenommen.

Bücher über Sodbrennen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: