Hausmittel gegen Hornhaut

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 14. Dezember 2016
Startseite » Hausmittel » Hausmittel gegen Hornhaut

Hornhaut sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch für viele betroffene Personen unangenehme Beschwerden und Schmerzen mit sich führen. Häufig können Infektionen zu Entzündungen führen, sodass für manche Personen eine regelmäßige Behandlung der Hornhaut unumgänglich ist. Hier stellt sich für diese Personen die Frage, welche Hausmittel für die Behandlung von einer Hornhaut eingesetzt werden können und welche schnell helfen. Auch alternative Heilmittel werden immer wieder gerne eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Welche Hausmittel helfen gegen Hornhaut?

Es gibt eine Vielzahl von Hausmitteln die bei einer Behandlung einer Hornhaut helfen können. Besonders beliebt ist dabei das australische Teebaumöl. Ein paar Tropfen dieses Öls werden für die Entfernung von Hornhaut in ein heißes Fußbad gegeben. Dies macht die Hornhaut sehr weich und kann im Anschluss gut entfernt werden.

Um den Effekt zu verstärken, sollte das Teebaumöl nach dem Fußbad zusätzlich auf die Hornhaut gegeben und diese damit abgerubbelt werden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Füße trocken sind, bevor das Öl direkt aufgetragen wird.

Das Öl des australischen Teebaumes in ein Fußbad gegeben, hilft die Hornhaut aufzuweichen.

Auch Apfelessig kann gut für die Entfernung von Hornhaut eingesetzt werden. Durch die Säure lässt sich die Hornhaut sehr gut entfernen und fällt in einigen Fällen sogar von alleine ab. Daher sollte mit Apfelessig immer vorsichtig umgegangen und sparsam eingesetzt werden.

Des Weiteren schwärmen viele betroffene Personen über Kamillenteebeutel. Diese werden auf die betroffenen Hautstellen gelegt und weichen ebenfalls die Haut auf. Die Kamillenteebeutel sollten noch warm aufgelegt werden. Eine Einwirkzeit von gut 30 Minuten ist dabei sehr emphelenswert.

Auch das Einreiben mit 100 prozentigen Aloe vera-Saft kann die Hornhaut sehr gut aufweichen. Ein anschließendes Entfernen ist danach sehr leicht und durch die Wirkstoffe des Saftes besonders angenehm für die betroffenen Personen.

Bei der Fußpflege, auch Pediküre genannt, werden die Fußnägel gekürzt und Hornhaut entfernt (auch Hühneraugen). Hingegen umfasst die medizinische Fußpflege oder Podologie auch direkte Behandlungen der Füße.
Die Behandlung oder Entfernung von Fußbeschwerden und Erkrankungen, wie Hühneraugen, Nagelpilz und gehören mit zur medizinischen Fußpflege.

Schnelle Hilfe

Grundsätzlich wirken alle Hausmittel sehr schnell bei einer Behandlung von Hornhaut. Durch die Hausmittel wird die Hornhaut auf eine Entfernung vorbereitet. Sie wird weich und kann im Anschluss mit anderen Hilfsmittel leicht entfernt werden.

Hier eignet sich zum Beispiel sehr gut ein Bimsstein, den man in jedem Drogeriemarkt kaufen kann. Auch mit einer harten Bürste kann man die Hornhaut behandeln. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass man nicht zu viel Hornhaut entfernt. Dies kann sehr leicht zu Verletzungen der darunter befindenden Haut führen und sehr schmerzhaft werden.

Zudem sollte man nach einer Behandlung der Hornhaut diesen Körperstellen eine besondere Pflege gönnen. Hierzu eignet sich sehr gut Hirschtalg oder eine Salbe aus Ringelblumen. Eine schnelle Behandlung mit Hausmitteln ist somit kein Problem, allerdings sollte eine solche Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Alternative Heilmittel

Bei der Behandlung von Hornhaut wenden die meisten betroffenen Personen gerne auch alternative Heilmittel an. Besonders beliebt sind hier die Schüssler-Salze. Diese können sowohl innerlich als auch äußerlich zur Anwendung kommen. Meist ist auch eine Kombination ratsam und kann eine deutliche Verbesserung hervorrufen.

Für eine innerliche Anwendung werden das Schüssler - Salz Nr. 1. Calcium Fluoratum und das Schüssler - Salz Nr. 11. Silicea angewendet. Diese Wirkstoffe werden meist in Tabletten zu sich genommen und lindern Hornhautbeschwerden. Hierbei werden 3 bis 6 mal täglich 1- 3 Tabletten zu sich genommen. Zudem kann auch eine Hochdosierung bei extrem schweren Fällen Abhilfe verschaffen. Dazu werden alle zehn Minuten eine Tablette genommen. Bei Kindern und Jugendlichen sollte dringend Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden.

Das Schüssler - Salz Nr. 1. Calcium Fluoratum kann zudem auch für eine äußerliche Anwendung eingesetzt werden. Dies kommt häufig in Form von einer Salbe zum Einsatz und hat schon bei vielen betroffenen Personen ein Wunder bewirkt.

In der Homöopathie hat sich zudem noch das homöopathische Mittel Graphit bewährt und begeistert immer mehr Menschen.

Bücher über Schwielen & Hornhaut

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: