Flohsamen

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 29. November 2016
Startseite » Heilpflanzen » Flohsamen

Flohsamen sind die Samen der Plantago ovata. Sie wird überwiegend in Indien und Pakistan angebaut. Flohsamen dienen als Lebensmittel und als Heilmittel. Sie funktionieren als Darmregulans und fördern die Bildung darmfreundlicher Bakterien. Weiterhin werden sie auch als Quellmittel gegen Übergewicht genutzt.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen & Anbau von Flohsamen

Die Samen der unter der Gattung der Wegeriche einzuordnenden Plantago ovata werden geerntet, um sie häufig unter der Bezeichnung Indische Flohsamen als Heilmittel zu vertreiben. Die Plantago ovata ist eine altbekannte Heilpflanze. Ihre kleinen, dunkelbraun stumpfglänzenden Samen erinnern unwillkürlich an kleine Flöhe. Daher die Namensgebung.

Flohsamen wirken regulierend bei Verstopfungen oder anderen Beschwerden, bei denen die Darmentleerung mit einem weicheren Stuhl vorteilhaft wäre. Die Samen sind etwa 2 mm groß. Ihre besondere Wirkung entsteht durch die sehr stark löslichen Quellstoffe in ihnen. Die Samen nehmen im Darm eine viel größere Menge als ihr eigenes Gewicht an Flüssigkeit auf und binden diese. Wenn dazu ausreichend getrunken wird, so kann der Darminhalt zunehmen und weicher werden.

Auch die Gleitfähigkeit des Stuhls wird deutlich besser. Auch bei Durchfall haben sich Flohsamen bewährt. Sie verringern einen zu hohen Flüssigkeitsanteil im Darm und dicken den Stuhl somit ein. Flohsamen können auch während der Schwangerschaft angewendet werden und führen nicht zu einer Gewöhnung. Im Handel werden sie als pflanzliches Abführmittel angeboten. Sie unterstützen auch die Therapie bei einem Reizdarm.

Wirkung & Anwendung

Die Anwendungsgebiete von Flohsamen beziehen sich auf eine Stuhlverstopfung. Weiterhin helfen sie weichen Stuhl zu bilden, wenn die Afterschleimhaut eingerissen ist, bei Hämorrhoiden, rektal-analen operativen Eingriffen oder auch in der Schwangerschaft. Auch bei einem Durchfall oder gereiztem Darm wirken sie therapeutisch wertvoll. Flohsamen sind weit verbreitet sehr häufig genutzte Nahrungsergänzungsmittel.

Eine medizinische Studie von 2012 konnte noch weitreichendere Wirkungsweisen der Flohsamen aufzeigen. Nach diesen australischen Untersuchungen wurden positive Effekte der Flohsamen für das Metabolische Syndrom dokumentiert. Demnach werden Übergewicht, Bluthochdruck, hohe Blutzuckerwerte und ein hoher Cholesterinspiegel beziehungsweise hohe Blutfettwerte durch die Einnahme von Flohsamen positiv beeinflusst. Durch Flohsamen wird Zucker aus dem Darm langsamer aufgenommen.

Die Samen sind etwa 2 mm groß. Ihre besondere Wirkung entsteht durch die sehr stark löslichen Quellstoffe in ihnen.

Zucker gelangt somit nicht so schnell in das Blut. Der Blutzuckerspiegel senkt sich auf ein positives Niveau. Dadurch verbessert sich die Insulinantwort und die Bauchspeicheldrüse wird entlastet. Bei insulinpflichtiger Diabetes muss der Arzt die Einnahme von Flohsamen regulierend festlegen, da die Medikation individuell passen muss. Ist zu viel Cholesterin und Blutfett im Blut vorhanden, so kann es zu Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden kommen. Diese Ablagerungen bilden ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Durch Flohsamen können die Konzentrationen von Cholesterin und Blutfett gesenkt werden, da sie sie an die Schleimstoffe binden. Mit dem Stuhl werden sie dann ausgeschieden. Durch die Einnahme von Flohsamen konnte auch die Senkung des Blutdrucks nachgewiesen werden. Soll Übergewicht reduziert werden, so bietet sich Flohsamen als ideale Unterstützung an. Da sie im Magen quellen, stellt sich ein schnelleres Sättigungsgefühl ein.

Flohsamen bietet kalorienarme Ballaststoffe, die sehr langsam verdaut werden und somit helfen, ein Hungergefühl zu vermeiden. Der Stoffwechsel wird von Flohsamen angeregt. Heißhungerattacken können vermieden werden. Flohsamen wird vorgequellt mit Wasser eingenommen. Dazu wird ein Teelöffel voll Flohsamen in etwa 100 ml Wasser eingerührt und vorgequellt. Anschließend wird das Wasser mit dem Flohsamen getrunken und es wird außerdem empfohlen, noch ein bis zwei Gläser Wasser anschließend zu trinken, um ausreichend Flüssigkeit zuzuführen.

Flohsamen ist nicht mit anderen Medikamenten zusammen einzunehmen. Es sollte mindestens eine halbe Stunde bis zu einer Stunde Abstand eingehalten werden. Sollte es zu einer Überdosierung von Flohsamen kommen, können Blähungen entstehen. Nicht eingenommen werden sollten Flohsamen, falls eine Überempfindlichkeit gegenüber Plantago besteht oder krankhafte Verengungen im Magen-Darm-Trakt oder der Speiseröhre vorhanden sind. Weiterhin ist von der Einnahme abzuraten, wenn ein Darmverschluss droht oder besteht beziehungsweise bei schwer einstellbaren Formen der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).

Bedeutung für die Gesundheit, Behandlung & Vorbeugung

Durch die Einnahme von Flohsamen wird die Gesundheit und Fitness gefördert. Sie sind eine gesunde Alternative zu chemisch hergestellten Abführmitteln und sind auch für eine längerfristige Anwendung geeignet, ohne schädlichen Einfluss auf die Darmtätigkeit zu haben. Die pflanzlichen Ballaststoffe der Flohsamen können bis an das 50-fache an Wasser binden. Durch die Volumenzunahme des Stuhls wird die Darmbewegung angeregt. Ausgehend davon wird der Darmentleerungsreflex ausgelöst.

Die aktive Bewegung des Darms wird reguliert und die Verweildauer des aufgenommenen Wassers verlängert. Dadurch helfen Flohsamen auch bei Durchfall. Weiterhin fördern Flohsamen das Wachstum von Bakterien, die eine gesunde Darmflora begünstigen. Diese Bakterien wandeln die löslichen Ballaststoffe zu kurzkettigen Fettsäuren. Dadurch wird die Cholesterin-Synthese in der Leber gehemmt. Das senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Auch binden die löslichen Ballaststoffe die fäkale Gallensäure.

Dadurch wird eine erhöhte Cholesterinausschüttung begünstigt. Sind im Darm entzündliche Prozesse vorhanden, so können Flohsamen möglicherweise diese Prozesse abheilen lassen. Übergewicht ist sehr gefährlich für die Gesunderhaltung des Körpers. Flohsamen können aufgrund ihrer Quellwirkung helfen, Übergewicht zu reduzieren. Flohsamen sind leicht anzuwenden. Sie können in einen täglichen Ernährungsplan mühelos integriert werden. Besonders wirksam sind die Flohsamenschalen, da der Anteil an Schleimstoffen besonders hoch ist. Die empfohlene Tagesdosis für Flohsamen oder Flohsamenschalen sind maximal 30 Gramm.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Bücher über Heilpflanzen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: