Flüssigkeitsmangel: Wie Sie ganz einfach mehr Wasser trinken

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 3. Januar 2017
Startseite » Flüssigkeitsmangel: Wie Sie ganz einfach mehr Wasser trinken

Wasser spielt für den Körper beziehungsweise die Gesundheit eine ganz entscheidende Rolle. Es gehört zu den wichtigsten Nährstoffen und ist daher viel mehr als einfach nur ein Durstlöscher. Der Körper kann einen Wassermangel bis zum gewissen Maß zwar ausgleichen, danach jedoch schadet ein Flüssigkeitsdefizit dem Organismus. Der Körper benötigt zwei bis drei Liter Flüssigkeit am Tag. Mit einfachen Tricks können Sie auf leichte Art und Weise mehr Wasser zu sich nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Warum Wasser trinken so wichtig ist

Der Körper besteht zu rund 60 Prozent aus Wasser und das Blut sogar zu etwa 90 Prozent. Das Wasser hat sehr vielfältige und vor allem wichtige Funktionen. Der Körper verliert durch den Schweiß, Körperausscheidungen und die Atmung jeden Tag mehr als zwei Liter Flüssigkeit und damit auch Mineralien. Diese können ihm durch ein rechtzeitiges Trinken von Wasser wieder zugeführt werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, ausreichend Wasser zu trinken.

Durch ausreichend Wasser werden Stoffwechselgiftstoffe aus dem Körper geleitet. Das Wasser sorgt zudem dafür, dass Sauerstoff und wichtige Nährstoffe zu den Zellen transportiert und somit die Funktionen ordnungsgemäß erfüllt werden. Die Immunzellen werden durch das Wasser angeregt, die Hirnzellen besser durchblutet, die Muskeln arbeiten schneller und kräftiger, die Körpertemperatur wird reguliert und die Verdauung gefördert.

Der Körper benötigt für zahlreiche Vorgänge ausreichend Wasser, um richtig zu funktionieren. Bei einem Wassermangel ist die Gesundheit in Gefahr. Ein Wasserverlust von nur zwei Prozent des Körpergewichts beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit bereits deutlich. Daher ist es sehr wichtig, auf die Warnsignale zu achten: Dazu gehören Kopfschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Benommenheit, Energiemangel, Mundtrockenheit und Durstgefühl, aber ebenso eine Appetitlosigkeit.

Tipps, wie Sie im Alltag mehr Wasser zu sich nehmen

<html>

</html>

SecurePHP: Keine ausreichenden Rechte <html></div></html> Es ist ratsam, stets eine Flasche Wasser bei sich zu haben, um den Bedarf ausreichend zu decken. Wer überall ein Getränk in der sichtbaren Nähe hat, wird daran erinnert, stets ausreichend zu trinken. Jedes ausgetrunkene Glas sollte direkt wieder aufgefüllt werden. Irgendwann wird es zur Gewohnheit, regelmäßig zu trinken.

Um das Trinkpensum zu erreichen, sollte zu jedem Essen auch ein Getränk gehören. Die Nahrung wird leichter verdaulich, die aufgenommenen Ballaststoffe können gut aufquellen und es wird sichergestellt, dass der Körper die Mindestmenge an Flüssigkeit erhält. Es ist ratsam, vor, während und nach dem Essen Wasser zu trinken. Vor der Mahlzeit hilft es zudem dabei, abzunehmen. Die tägliche Trinkmenge sollte gleichmäßig über den Tag verteilt werden. Direkt nach dem Aufstehen empfiehlt es sich ebenso, ein Glas Wasser zu trinken, da der Körper nachts beispielsweise durch das Schwitzen viel Flüssigkeit verliert. Eine gute Möglichkeit, um zu prüfen, ob genügend getrunken wurde, ist die Urinfarbe. Ist er hellgelb bis bernsteinfarben zeigt dies, dass ausreichend getrunken wurde, während ein dunkelgelber Urin verdeutlicht, dass die Wasseraufnahme erhöht werden muss.

Schorle, fruchtige Eiswürfel: Einfache Wasseraufnahme durch besseren Geschmack

Wer natürliche Aromen in das Wasser integriert, kann den Geschmack des Wassers erfrischen und verbessern. Hierbei helfen natürliche Früchte und Kräuter, wie zum Beispiel Orangen- und Zitronenscheiben, Ananas- und Wassermelonenstücke oder Beeren. Dies kann frisch oder gefroren in das Wasser gegeben werden. Reife Früchte sorgen für ein maximales Aroma. Die Früchte sollten zudem frisch in die Flasche kommen, nicht gespritzt und gut abgespült sein.

Auch Kräuter eignen sich gut als Zugabe für Wasser, zum Beispiel Minze und Rosmarin. Dadurch fällt das Wassertrinken oftmals viel leichter, wenn ein leichtes natürliches Aroma der frischen Früchte und Kräuter die Geschmacksnerven verwöhnen und dem Getränk ein feiner Geschmack verliehen wird. Erdbeeren mit Minze, Ingwer, Pfirsich etc., den eigenen Ideen sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt.

Manch einer mag es vielleicht lieber fruchtig, während andere die leicht exotische Schärfe von Ingwer bevorzugen. Für jeden Geschmack gibt es den passenden Zusatz, denn es kann ganz nach Lust und Laune kombiniert werden. Einfach ausprobieren, lautet die Devise. So manche Zusätze haben zudem sogar eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Ingwerwasser hilft zum Beispiel gegen eine Verstopfung und regt den Stoffwechsel an. Blaubeeren und Orangen haben eine entgiftende Wirkung.

SecurePHP: Keine ausreichenden Rechte

Beschwingter durchs Leben dank besserem Wasserhaushalt

<html>
<p style="float:right; margin:10px;"></html>

SecurePHP: Keine ausreichenden Rechte

<html>
</html>

Ausreichend Wasser zu trinken, hilft effektiv dabei, jünger, schöner und vitaler zu werden. Wer täglich mindestens zwei bis drei Liter Wasser trinkt, regt den Stoffwechsel an, tut etwas für die Haut, verhindert eine Steinbildung in der Niere, Blase und Galle. Wasser hat zahlreiche Funktionen im Körper. Wer zu wenig trinkt, riskiert die Gesundheit. Vor allem im Sommer ist es wichtig, viel zu trinken. Die Schweißdrüsen sondern an warmen Tagen etwa zwei Liter Flüssigkeit ab. Diese besteht zum großen Teil aus Wasser, enthält jedoch auch Salz, Eiweiß, Aminosäuren und Fett. Der Wasserhaushalt kann nur ausgeglichen werden, wenn ausreichend getrunken wird und dem Körper zudem etwas Salz und Eiweiß zugeführt wird.

Wenn der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen wird, leiden sämtliche Organe des Körpers und der Kreislauf-Apparat, was schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen kann. Da der Körper zu rund 70 Prozent aus Wasser besteht, ist der Wasserhaushalt ein sehr wichtiges Kriterium für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Der Körper benötigt das Wasser für jeden einzelnen Stoffwechselprozess.

Bücher über Durst

<html> <iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=003399&t=symptomat-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=3935767250" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>

<iframe style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>

<iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=003399&t=symptomat-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=3935767595" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>

<iframe style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe>

<iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?lt1=_blank&bc1=FFFFFF&IS2=1&bg1=FFFFFF&fc1=000000&lc1=003399&t=symptomat-21&o=3&p=8&l=as1&m=amazon&f=ifr&md=1M6ABJKN5YT3337HVA02&asins=3895949728" style="width:120px;height:240px;" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0"></iframe> </html>

<html><img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/22ffb2b7fde540d580950b06083fd03e" width="1" height="1" alt=""></html>

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: