Falten unter den Augen

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 14. November 2017
Startseite » Symptome » Haut » Falten unter den Augen

Falten unter den Augen werden von Betroffenen häufig als extrem störend empfunden, glatte Haut mit jugendlicher Spannkraft steht schließlich für Vitalität und ein jüngeres Erscheinungsbild. Wie stark Falten sich ausbreiten hängt mit der persönlichen Veranlagung, aber auch dem eigenen Lebensstil zusammen. Falten unter den Augen entstehen zum Glück nicht durch eine Krankheit, sondern sind eine Erscheinung des zunehmenden Alters.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Falten unter den Augen?

Wenn wir älter werden, ist die Entstehung von Falten unter den Augen immer wahrscheinlicher. Während wir in unseren jungen Jahren eine sehr straffe Haut ohne jegliche Falten haben, lässt diese Elastizität mit zunehmendem Alter mehr und mehr nach.

Der Verlust dieser natürlichen Spannkraft ist völlig normal, tritt aber unterschiedlich stark auf. Verantwortlich dafür sind erbliche Anlagen, Umwelteinflüsse, die Ernährung und natürlich der persönliche Lebenswandel. Die Haut an den Augen wird täglich schon durch unsere Mimik sehr stark beansprucht, deshalb treten hier häufig auch die ersten Falten im Gesicht auf.

Falten unter den Augen können nicht vollständig vermieden werden, es kann aber einiges getan werden um die Entstehung hinauszuzögern bzw. nicht zu stark werden zu lassen.

Ursachen

Falten unter den Augen haben viele Gründe. Die Haut um die Augen ist bis zu 3 Mal dünner als die im restlichen Gesicht und damit entsprechend empfindlich. Unsere Augen sind ständig in Bewegung und damit auch die Haut rund um die Augen, zudem sind dort weniger Talgdrüsen und Kollagenfasern vorhanden.

Dadurch zeigen sich Falten unter den Augen oft als erste Falten im Gesicht. Verantwortlich ist dafür auch ein Ringmuskel, von dem unseren Augen umgeben sind. Durch Bewegung dieses Muskels wird die Haut ständig gestaucht und es kommt zu Fältchen.

Auch Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüsse richten Schäden an, die Faltenbildung begünstigt. Wenig Schlaf, ein ungesunder Lebensstil mit einseitiger Ernährung und der Genuss von Alkohol und Zigaretten beschleunigen auch die Hautalterung. Ebenso ist eine gute Hautpflege nötig um Falten unter den Augen zu vermeiden.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Krankheiten mit diesem Symptom

Diagnose & Verlauf

Falten unter den Augen können nicht vollständig vermieden werden, es kann aber einiges getan werden um die Entstehung hinauszuzögern bzw. nicht zu stark werden zu lassen.

Für Falten unter den Augen existiert keine wirkliche Diagnose im medizinischen Sinn, denn es ist keine Krankheit die Ursache dieser Erscheinung, sondern der natürliche Alterungsprozess.

Die Untersuchung und Diagnosestellung durch einen Mediziner ist nur nötig, wenn die Falten unter den Augen mittels eines Eingriffs aus dem Bereich der Schönheitsoperationen entfernt bzw. geglättet werden sollen. Zumindest sollte jeder Behandlung eine ausführliche Beratung vorausgehen. Dabei können verschiedene Methoden ausführlich mit dem Patienten besprochen werden. Die Falten unter den Augen sind ganz einfach optisch erkennbar.

Die Dermatologie hat inzwischen jedoch verschiedene Methoden entwickelt, die Hautalterung zu verlangsamen bzw. damit aus kleinen Lachfältchen keine wirklich tiefen Falten unter den Augen werden.

Wann sollte man zum Arzt gehen?

Falten unter den Augen können bereits mit 25 Jahren auftreten, sich aber auch ein paar Jahrzehnte länger Zeit lassen. Maßgeblich für das zeitliche Auftreten und die Ausprägung von Falten unter den Augen sind Gene und persönlicher Lebensstil.

Gegen Falten unter den Augen existieren mehrere Behandlungsangebote. Spezielle Pflegecremes, Gesichtsmassagen oder Kräuter-Pads sind einige davon. Manchen sind diese Methoden zu sanft. Sie wünschen sich schnellere Erfolge. Botox oder Hyaluron sollen es richten und bei ausgeprägteren Falten sogar eine Augenfalten-OP. Hier müssen von Falten unter den Augen Betroffene in eigener Verantwortung abwägen, für welche Behandlungsmethoden sie sich einer Kosmetikerin anvertrauen und ab wann sie besser zu einem Arzt gehen.

Fest steht: Wer wegen Falten einen Arzt aufsucht, tut dies weniger aus gesundheitlichen, sondern aus kosmetischen Gründen. Falten unter den Augen sind kaum das Symptom einer Erkrankung. Gegen Falten unter den Augen stehen Ärzten mehrere Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ärzte können bei Bedarf wirksamere Cremes und Salben für die Augenpartie verschreiben, als diese in Drogerien und Apotheken frei verkäuflich sind. Was das Setzen von Hyaluron- und Botox-Spritzen anbelangt, sollten diese nur durch einen Facharzt wie beispielsweise einem Dermatologen erfolgen. Bei unsachgemäßem Spritzen drohen sonst dauerhafte Hautschäden. Eine Operation gehört ohnehin in die Hand eines Arztes.

Behandlung & Therapie

Um Falten unter den Augen zu reduzieren, kann der Patient alleine schon sehr viel beitragen. Eine Umstellung des individuellen Lebensstils, eine gesunde Ernährung, ausreichender und erholsamer Schlaf, sowie der Verzicht auf Nikotin und Alkohol können Falten rund um das Auge mildern.

Gerade das Rauchen ist für eine vorzeitige Hautalterung stark verantwortlich. Durch Nikotin wird die Nährstoffversorgung der Haut gestört, deshalb ist die Zellteilung nicht mehr uneingeschränkt möglich und die Haut erschlafft. Zu einer gesunden Ernährung gehört auch, den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Bei Menschen, die zu wenig trinken, ist dies oft an der Haut erkennbar. Genügend Flüssigkeitsaufnahme beugt Faltenbildung vor.

Viele Hautärzte bieten zudem inzwischen die Behandlung von Falten unter den Augen an. Sehr populär sind dabei die Behandlungen mit Hyaluron oder Botulinum (Botox). Beide Stoffe werden an der entsprechenden Stelle unter die Haut gespritzt, wirken aber völlig unterschiedlich. Während die Injektion eines Hyaluron-Gels die natürliche Hyaluronkonzentration der Haut erhöht, die Haut aufpolstert und dadurch Falten vermindert, ist Botox eine lähmend wirkende Substanz.

Es wirkt direkt in den Nerven und lähmt dadurch Muskeln, Falten werden minimiert oder verschwinden sogar gänzlich. Durch die Lähmung von Gesichtsmuskeln wird allerdings oft die Mimik des Patienten beeinflusst, ein natürlich wirkendes Ergebnis ist deshalb nicht immer möglich.

Aussicht & Prognose

In der Regel stellen die Falten unter den Augen keine medizinische Komplikation dar und müssen daher auch nicht zwingend durch einen Arzt behandelt oder untersucht werden. Sie können bei Menschen temporär oder im höheren Alter auch dauerhaft auftreten. Oft treten die Falten unter den Augen durch Stress und Schlafmangel auf. Auch führt ein übermäßig hoher Konsum an Alkohol zu Falten unter den Augen.

In den meisten Fällen treten die ersten Falten schon ab dem 30. Lebensjahr unter den Augen auf. Sie stellen allerdings ein gewöhnliches Symptom im Alterungsprozess dar. Viele Menschen fühlen sich mit den Falten unter den Augen unwohl, was zu einem verminderten Selbstwertgefühl oder psychischen Problemen führen kann. Eine Behandlung ist mit kosmetischen Produkten und Applikationen möglich. Die Falten unter den Augen werden dabei allerdings nur kurzzeitig entfernt oder touchiert und treten nach einer gewissen Zeit wieder auf.

Menschen, die rauchen und Alkohol trinken, können die Falten unter den Augen durch die Aufgabe dieser Drogen bekämpfen. Auch hilft die Einnahme von viel Flüssigkeit und eine gesunde Ernährung. Medizinisch gesehen kommt es durch die Falten unter den Augen allerdings zu keinen weiteren Beschwerden oder Problemen.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Vorbeugung

Zur Vorbeugung von Falten unter den Augen, kann jeder einiges tun. Es sollte auf eine gesunde Ernährung geachtet werden und eine gute Pflege der Haut um die Augen erfolgen.

Dazu gehört der regelmäßige Einsatz von Pflegeprodukten, auch solche, die speziell für die Augenpartie entwickelt wurden. Grundsätzlich sollte für eine gesunde Haut UV-Strahlung gemieden werden, und bei Sonnenbädern ein Sonnenschutz aufgetragen werden. Für die Augen empfiehlt sich hier auch eine Sonnenbrille mit UV-Schutz. Alkohol und vor allem Nikotin sollten gänzlich gemieden werden.

Das können Sie selbst tun

Augenmassagen eignen sich hervorragend, um Falten unter den Augen zu reduzieren. Dabei sind reine Hände und einige Tropfen Kokosöl von großer Bedeutung. Nennenswert sind insbesondere Traubenkernöl, Olivenöl sowie Kokosöl. Für die Massage sollten Betroffene die Fingerspitzen der kleinen Finger nutzen. Sie erfolgt in kreisenden Bewegungen und mit gleichmäßigem Druck auf die Haut. Betroffene sollten so lange massieren, bis das Öl vollkommen von der Haut aufgenommen wurde. Die Augenmassage sollte zwei Mal täglich wiederholt werden.

Ferner lassen sich Falten unter den Augen mit Augenübungen verringern. Dabei legen Betroffene ihre Mittelfinger ruhig und entspannt auf die geschlossenen Augenlider. Sie müssen versuchen, die Finger mithilfe der Augenmuskulatur hochzuschieben. Sobald sich die Finger am höchsten Punkt befinden, sollte die Spannung für etwa drei Sekunden gehalten werden. Anschließend lassen Betroffene die Muskeln der Augenlider entspannen. Betroffene sollten diese Übung täglich und zehn Mal hintereinander wiederholen.

Überdies lassen sich Falten unter den Augen mit Augenmasken minimieren. Insbesondere Eiweiß eignet sich hervorragend für eine Augenmaske. Sie enthält reichlich Vitamine, um die Haut mit essenziellen Nährstoffen zu versorgen und zu straffen. Darüber hinaus ist eine Honigmaske ebenso empfehlenswert. Sie entfernt zusätzlich abgestorbene Hautschüppchen.

Bücher über Falten im Gesicht

Quellen

  • Ellsässer, S.: Körperpflegekunde und Kosmetik. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2008
  • Jacobi, G., Biesalski, H.K., Gola, U., Huber, J., Sommer, F.: Kursbuch Anti-Aging. Thieme, Stuttgart 2005 Effendy, I., Kerscher, M.: Haut und Alter. Thieme, Stuttgart 2005
  • Moll, I.: Dermatologie. Thieme Verlag, Stuttgart 2010

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: