Echter Galgant

Qualitätssicherung von Dr. med. Nonnenmacher am 29. November 2016
Startseite » Heilpflanzen » Echter Galgant

Physische und psychische Beschwerden lassen sich nicht nur durch die klassische Schulmedizin lindern. In der Natur kommen häufig pflanzliche Komponenten vor, die eine ähnliche Wirkung aufweisen. So kann der Echte Galgant zum Beispiel bei psychovegetativen Problemen eingesetzt werden.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen & Anbau des Echten Galgants

Der Echte Galgant gehört in die Familie der Ingwer-Gewächse. Die Pflanze wird zum Würzen als auch zum Heilen genutzt. Ursprünglich kommt die Knolle von der Insel Hainan. Mittlerweile wird sie jedoch in Thailand und über Südostasien verbreitet angebaut und teilweise nach Europa importiert. Die Blüten der Pflanze sehen denen von Orchideen ähnlich. Ihr Farbspektrum beruht auf weißen und rötlichen Tönen. Blütezeit ist zwischen April und September.

Die Blätter der Pflanze sind grün und erreichen 20 bis 30 Zentimeter in ihrer Länge. Insgesamt nimmt die krautartige Pflanze etwa 1,5 Meter in Anspruch auf ihre Größe bezogen. Für medizinische und aromatische Zwecke wird jedoch leidglich die Wurzel des Echten Galgants verwendet. Diese weist einen bräunlich bis gelben Farbton auf und wird geschmacklich als würzig und leicht brennend scharf wahrgenommen. Der Echte Galgant kann in zahlreichen Gewürzmischungen wiedergefunden werden.

Besonders häufig kommt er in chinesischen und generell asiatischen Küchen zum Einsatz. Darüber hinaus wird er oft zum Brennen von Kräuterlikör verwendet. Die medizinische Geschichte des Echten Galgants reicht weit zurück. Bereits im 10. Jahrhundert wurde er erstmalig in europäischer Literatur erwähnt. Somit muss die Knolle schon im frühen Mittelalter über Indien den Westen erreicht haben.

Wirkung & Anwendung

Echter Galgant wird besonders häufig bei psychovegetativen Beschwerden verwendet. Psychovegetative Störungen werden durch psychische Komponenten verursacht, lösen jedoch körperliche Beschwerden aus. Ausgangspunkt sind oft belastende oder stressige Situationen. Die physischen Störungen haben somit keine organischen Ursachen als Grundlage. Es kommt zu innerer Unruhe, Nervosität, Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit, Herzbeschwerden und Zyklusstörungen.

Einige Personen reagieren mit einer trägen Verdauung, Verstopfungen, Völlegefühl oder mangelndem Appetit. Um zahlreiche Beschwerden zu lindern, kann der Echte Galgant über verschiedene Produkte aufgenommen werden. Besonders beliebt ist der Konsum über Speisen. Hierfür wird die Knolle geraspelt oder in kleine Stücke geschnitten und ähnlich wie Ingwer in verschiedene Rezepte integriert. Er passt zu Gemüse, in Brühen, Eintöpfe, Suppen und verschiedene Saucen.

Der Echte Galgant gehört in die Familie der Ingwer-Gewächse. Die Pflanze wird zum Würzen als auch zum Heilen genutzt.

Abseits des frischen Echten Galgants kann dieser ebenfalls getrocknet und in Pulver erworben werden. Getrocknete Stücke sollten vor der Verwendung in Wasser eingeweicht werden. Generell empfiehlt sich eine trockene und kühle Lagerung. Aus der Wurzel lässt sich zudem ein Tee kochen. Hierfür wird ein Stück der frischen Knolle in dünne Scheiben geschnitten und in einen Topf mit kochendem Wasser gegeben. Der Echte Galgant sollte etwa zehn Minuten ziehen, bevor die Stücke mit einem Sieb entfernt werden können. Das Gewürz wird jedoch besonders von Kindern als scharf und bitter wahrgenommen.

Etwas Zucker oder Agavendicksaft können die Mischung geschmacklich abmildern. Für Galgantswein wird ein Teelöffel der Pflanze in etwa 250 Milliliter Wein aufgekocht. Steht nur das getrocknete Produkt zur Verfügung, so liegt das Verhältnis bei einem Esslöffel zu 750 Milliliter Wein. Für rein medizinische Absichten können zudem Tabletten mit den Wirkstoffen des Echten Galgants erworben werden. Diese sind in der Regel ohne ein ärztliches Rezept erhältlich. Es gelten die Angaben des Herstellers.

Bedeutung für die Gesundheit, Behandlung & Vorbeugung

Psychovegetativ genießt der Echte Galgant eine erwiesene Wirksamkeit. Dasselbe gilt für Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden. Zum einen wurden klinische Studien über die Verwendung im Rahmen der genannten Beschwerden ausgeführt, zum anderen konnte der Zusammenhang von einer unabhängigen Kommission bewertet werden. Beruhend auf Erfahrungen von Ärzten und Volksmedizin wird der Echte Galgant bei Entzündungen, Gallenkoliken, Magenschmerzen und Oberbauchschmerzen angewendet.

Ausschlaggebend für die Wirkung des Echten Galgants sind seine Inhaltsstoffe. Neben ätherischen Ölen beinhaltet die Wurzel Scharfstoffe und Flavonoide. Die Scharfstoffe sind dabei für die entzündungshemmende Wirkung verantwortlich. Sie sind dazu in der Lage, die Aktivität bestimmter Botenstoffe zu hemmen. So können Entzündungen schneller abklingen und die allgemeine Gesundheit eines Patienten wiederhergestellt werden. Auf welche Weise der Echte Galgant bei Kopfschmerzen, Regelschmerzen, Fieber, Erkältungskrankheiten, Sodbrennen, Blähungen sowie Herz-Kreislauf-Beschwerden wirkt, ist bisher noch nicht vollkommen erforscht worden.

Des Weiteren gilt die Wirkung als Krebsprävention sowie Behandlung von erhöhten Fettwerten und Erbrechen als nicht wissenschaftlich gefestigt und erwiesen. Echter Galgant kann somit zahlreiche Beschwerden lindern. Gleichzeitig konnten bisher bei geringen, üblichen Dosierungen keine Nebenwirkungen festgestellt werden. Überschreitet die Menge eine Grenze von etwa 2 Gramm, so können unter Umständen Magenschmerzen auftreten.

Dennoch reagiert jeder Mensch auf eine differenzierte Weise. Somit ist die Entstehung von Magenbeschwerden nicht obligatorisch mit einer hohen Dosierung verbunden. Es konnten bisher keine Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten festgestellt werden. Dennoch empfiehlt es sich, bei chronischen Krankheiten vor Beginn der Therapie mit Echtem Galgant, einen Arzt zu kontaktieren. Generell handelt es sich bei der Pflanze um eine Behandlungsmethode.

Die Knolle eignet sich nicht für präventive Zwecke, kann bei bereits bestehenden Störungen die Beschwerden jedoch schwächen. Eine Selbstbehandlung ist wie bei allen Medikamenten kritisch zu sehen. Dass gilt insbesondere für Personen mit Herzbeschwerden. Sollten die zu behandelnden Beschwerden innerhalb einer Woche nicht verschwinden, so ist ein Arzt aufzusuchen. Allgemein betrachtet handelt es sich bei dem Echten Galgant um eine Alternative zur Schulmedizin.

Hier finden Sie Ihre Medikamente:

Bücher über Heilpflanzen

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bekannt aus: